Wirtschaft

Photovoltaik-Offensive auf Landesgebäuden mit Investorenmodellen

Alle geeigneten Dachflächen von Landesgebäuden sollen bis 2030 mit Photovoltaik ausgestattet sein. Bei dieser Photovoltaik-Offensive setzt das Land auf Investorenmodelle. Durch die Beteiligung von Dritten sollen die geeigneten Flächen schneller mit Anlagen ausgestattet werden.

Das Land setzt für einen verstärkten Ausbau der Photovoltaik (PV) auf Landesgebäuden auch auf Investorenmodelle. Durch die Beteiligung von Dritten sollen die geeigneten Flächen schneller mit Anlagen ausgestattet werden. Vermögen und Bau Karlsruhe hat jetzt eine Dachflächenausschreibung im Modell Power-Purchase-Agreement (PPA) veröffentlicht. Hierbei geht es um Dachflächen von rund 20.000 Quadratmetern. Ein PPA bezeichnet langfristige Strombezugsverträge, die zwischen Stromerzeugern und Stromkäufern geschlossen werden.

Photovoltaik auf Landesgebäuden

Finanzstaatssekretärin Gisela Splett sagte: „Alle geeigneten Dachflächen von Landesgebäuden sollen bis 2030 mit Photovoltaik ausgestattet sein. Dazu intensivieren wir die eigenen Nachrüstungsmaßnahmen auf Bestandsgebäuden. Zusätzlich wollen wir durch die Zusammenarbeit mit externen Partnern den Ausbau weiter beschleunigen.“

Durch die Beteiligung von Dritten beim Ausbau der PV sollen die geeigneten Flächen schneller mit Anlagen ausgestattet werden. Wenn das Interesse am Markt groß ist, sollen weitere Ausschreibungen des Landes für PV-Anlagen auf Dachflächen folgen.

Vergabeplattform Baden-Württemberg: Ausschreibung Photovoltaikanlagen Stromlieferung

Inspiriert von Landesregierung BW

Siehe auch  Putin erwägt eine erneute Mobilisierung von einer halben Million Wehrpflichtigen für die Ukraine

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"