Stuttgart Aktuell

Orden der Aufgehenden Sonne verliehen: Rektor der Universität Bonn für Austausch zwischen Japan und Deutschland ausgezeichnet.

Rektor der Universität Bonn erhält hohe Auszeichnung vom japanischen Kaiserhaus

Das Japanische Kaiserhaus hat kürzlich dem Rektor der Universität Bonn, Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Hoch, eine hohe Auszeichnung verliehen. Diese Ehrung erfolgte für seine bedeutenden Bemühungen um den akademischen Austausch und das gegenseitige Verständnis zwischen Japan und Deutschland. Prof. Hoch, der seit 2015 als Rektor der Universität Bonn tätig ist, erhielt den „Orden der Aufgehenden Sonne mit Stern, goldene und silberne Strahlen“ des japanischen Kaiserhauses. Diese Auszeichnung zählt zu den höchsten Ehrungen für zivilgesellschaftliche Verdienste.

Durch sein Engagement und seine Initiative hat Rektor Hoch maßgeblich dazu beigetragen, enge Beziehungen zwischen der Universität Bonn und japanischen Universitäten aufzubauen. Bereits seit 2006 arbeitete er an Partnerschaften im Bereich der Lebenswissenschaften, insbesondere mit der Waseda University in Tokio. Diese Zusammenarbeit führte zu einem regen Austausch von über 400 Studierenden und WissenschaftlerInnen zwischen den beiden Institutionen. Zahlreiche Fördergelder wurden erfolgreich eingeworben, um diesen Austausch zu ermöglichen.

Ein wichtiger Meilenstein während seiner Amtszeit als Rektor war das strategische Partnerschaftsabkommen mit der Waseda-Universität, das zu einer Vertiefung der Zusammenarbeit und einem Anstieg gemeinsamer Forschungsprojekte führte. Darüber hinaus unterzeichnete er im Jahr 2022 Absichtserklärungen zum Studierendenaustausch mit bedeutenden Universitäten in Japan. Für sein Andenken und seine Leistungen erhielt Prof. Hoch bereits im Jahr 2018 die Ehrendoktorwürde der Waseda University.

Die Auszeichnung durch das japanische Kaiserhaus bedeutet Prof. Hoch eine große Ehre und Freude. Er betont die Bedeutung des Austauschs mit den japanischen Partnerinstitutionen und würdigt die Unterstützung seiner KollegInnen und MitarbeiterInnen in diesem intensiven Austausch. Die feierliche Überreichung des Ordens wird persönlich durch Generalkonsulin Setsuko KAWAHARA erfolgen.

Siehe auch  Deutschland optimistisch bei Energiesicherheit; Russland schneidet Gas nach Frankreich ab

Der Orden der Aufgehenden Sonne symbolisiert eine bedeutende Auszeichnung in Japan und wurde erstmals im Jahr 1875 gestiftet. Die strahlenden Sonnenstrahlen von der aufgehenden Sonne zeigen die Blüten und Blätter der Paulownia. Generalkonsulin Setsuko KAWAHARA wird den Orden zu einem späteren Zeitpunkt persönlich überreichen.

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"