Bildung & Wissenschaft

Online-Symposium „Gemüse und Obst im Lern- und Lebensumfeld der Grundschule“

In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd veranstaltete das Land den Online-Fachtag „Gemüse und Obst im Lern- und Lebensumfeld der Grundschule“. Ernährungsinformationen und -bildung sind ein zentraler Bestandteil der Ernährungsstrategie des Landes. Lehrerinnen und Lehrer werden mit vielfältigen Angeboten und Materialien unterstützt.

„Der erste Leitsatz unserer Baden-Württemberg Ernährungsstrategie (PDF) lautet: „Wir stärken bundesweit die Ernährungsinformation und -bildung für alle“. Das Online-Symposium der Nationales Zentrum für Ernährung in Kooperation mit Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd setzt dieses Prinzip direkt um, wovon unsere Lehrkräfte profitieren und neue Impulse mitnehmen können“, so die Ministerin für Ernährung, ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Peter Hauk, anlässlich der Eröffnung des Online-Symposiums „Gemüse und Obst im Lern- und Lebensumfeld der Grundschule“.

Passende Internationales Jahr für Obst und Gemüse der Vereinten Nationen, das National Center for Nutrition und die University of Education stellen diese Lebensmittelgruppe als Beispiel für eine praktische Ernährungsbildung im nichttechnischen Unterricht mit starkem Bezug zum Alltag der Kinder vor. Gleichzeitig präsentieren sie die gemeinsam entwickelten neuen Bildungsmaterialien „Auf die Plätze, fertig, Gemüse und Obst !!!“.

Ernährungsbildung im Fokus des Landes

„Seit der Gründung von Landesinitiative Bewusste Kinderernährung – BeKi im Jahr 1980 die Ernährungserziehung für das Land Baden-Württemberg als wichtige Aufgabe im Fokus. Wir unterstützen baden-württembergische Schulen mit Informationsveranstaltungen, Materialien und Unterricht, um gemeinsam mit den Lehrern im wahrsten Sinne des Wortes Lust auf Ernährungserziehung zu machen“, betonte Minister Hauk. Lehrkräfte vermitteln mit modernen Konzepten der Ernährungspädagogik vielfältige Kompetenzen. Außerdem sensibilisieren sie die Kinder dafür, dass Essen und Trinken mit Genuss einhergeht, nachhaltig ist und die Gesundheit fördert. Beides hat einen großen Einfluss auf die Entwicklung eines guten Essverhaltens.

Siehe auch  Impfung mit Novavax-Impfstoff im Land ab nächster Woche

„Nutzen Sie die zahlreichen Angebote des Regionalen Zentrums für Ernährung, insbesondere das der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung – Beki. Nutzen Sie auch das Schulprogramm der Europäischen Union mit kostenlosen Obst-, Gemüse- und Milchlieferungen für Ihre Schüler. Essen und Trinken in all seinen Facetten eignet sich hervorragend für einen lebensweltbezogenen, handlungsorientierten Unterricht“, appellierte Minister Hauk an die (angehenden) Lehrer und Schüler.

Das Landeszentrum Ernährung setzt sowohl in der Ernährungsbildung als auch in der Gemeinschaftsverpflegung Impulse mit Veranstaltungen, Schulungen, Networking-Plattformen sowie Lehr- und Informationsmaterialien.

Nationales Zentrum für Ernährung

Die Landesinitiative für bewusste Kinderernährung (BeKi)

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.
Webdesign Agentur Daniel Wom hat 5,00 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com