Innenminister Strobl informiert den Innenausschuss über Querdenker

Offizielles Endergebnis der Landtagswahlen 2021

Das offizielle Endergebnis der Landtagswahlen im Jahr 2021 liegt nun vor. Keine Änderungen in der Anzahl der Sitze und der gewählten. Der Anteil der Briefwahl stieg auf 51,5 Prozent.

Nach der Entscheidung des Landtagswahlkomitees am 1. April 2021 gab der Landesrückführungsbeamte des Landes Baden-Württemberg Cornelia Nesch Das endgültige offizielle Ergebnis der Wahl des 17. Landesparlaments von Baden-Württemberg wird heute, Donnerstag, bekannt gegeben. Dem ging die Prüfung der Wahlergebnisse in den 70 Wahlkreisen des Landes voraus.

Ergebnis der Landtagswahlen vom 14. März 2021

Wahlberechtigte

7,671,039

Wähler

4,894,500

Wahlbeteiligung

63,8 Prozent

Ungültige Stimmen

34.849 (0,7 Prozent)

Gültige Stimmen

4,859,651

Von den gültigen Stimmen entfielen

Recht haben

%.

ALLIANZ 90 / DIE GRÜNEN (GRÜNEN)

1,586,192

32,6%

Christlich-Demokratische Union Deutschlands (CDU)

1.168.975

24,1%

Alternative für Deutschland (AfD)

473,485

9,7%

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

535,489

11,0%

Freie Demokratische Partei (FDP)

508,429

10,5%

DIE LINKE (DIE LINKE)

173.317

3,6%

Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt (ÖDP)

37.819

0,8%

Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)

2,878

0,1%

Partei für Arbeit, Rechtsstaatlichkeit, Tierschutz, Eliteförderung und Basisinitiative (Die PARTTEI)

59.463

1,2%

KOSTENLOSE WÄHLER (KOSTENLOSE WÄHLER)

146,259

3,0%

Menschliche Welt – für das Wohl und Glück aller
(MENSCHLICHE WELT)

975

0,0%

Bündnis C – Christen für Deutschland (Bündnis C)

4,081

0,1%

Deutsche Kommunistische Partei (DKP)

107

0,0%

Demokratische Basispartei Deutschlands (Basis)

48,497

1,0%

DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB)

1.005

0,0%

Eins für alle Parteien

178

0,0%

Klimaliste Baden-Württemberg (KlimalisteBW)

42,685

0,9%

Partei der Humanisten (Die Humanisten)

976

0,0%

Gesundheitsforschungspartei (Gesundheitsforschung)

468

0,0%

Party WIR2020 (W2020)

41,128

0,8%

Volt Deutschland (Volt)

22.782

0,5%

Einzelne Bewerber

4,463

0,1%

Sitzverteilung im Landtag Baden-Württemberg

Erste Mandate

Zweites Mandat

Zusammen

GRÜN

CDU

AfD

SPD

FDP

581)

12 ..

– –

– –

– –

– –

302)

17 ..3)

19 ..4)

18 ..5)

58

42

17 ..

19 ..

18 ..

Parlament

70

84

154

1) davon 13 Überhangmandate, davon 7 in der Region Stuttgart, 4 in der Region Karlsruhe und 2 in der Region Freiburg.
2) davon 5 Ausgleichsmandate im Verwaltungsgebiet Stuttgart, 3 Ausgleichsmandate im Verwaltungsgebiet Karlsruhe und 1 Ausgleichsmandat im Verwaltungsgebiet Freiburg.
3) davon 2 Ausgleichsmandate im Verwaltungsbezirk Stuttgart und je 1 Ausgleichsmandat in den Verwaltungsbezirken Karlsruhe und Freiburg.
4) davon jeweils 2 Entschädigungsmandate in den Verwaltungsbezirken Stuttgart und Karlsruhe.
5) davon jeweils 2 Entschädigungsmandate in den Verwaltungsbezirken Stuttgart und Karlsruhe.

Änderungen gegenüber dem vorläufigen Ergebnis

Die Änderungen gegenüber dem vorläufigen nationalen Ergebnis (+1.431 Wahlberechtigte, -738 Wähler, -1.818 ungültige und +1.080 gültige Stimmen) führen zu keinen anderen prozentualen Ergebnissen oder sogar zur Sitzverteilung. Das staatliche Wahlkomitee bestätigte die Antragsteller, die bereits mit dem vorläufigen staatlichen Ergebnis identifiziert worden waren; Sie erhalten ihr Mandat, indem sie die Wahl gegenüber dem regionalen Rückkehrer annehmen.

Wahlbeteiligung und Briefwahl

Die Wahlbeteiligung blieb gegenüber dem vorläufigen Ergebnis von 63,8 Prozent unverändert. Sie ist gegenüber den Landtagswahlen 2011 um 6,6 Prozentpunkte gesunken.

Der State Returning Officer gab außerdem bekannt, dass die Wahlbeteiligung auf der Grundlage der Gesamtzahl der Wähler um 30,5 Prozentpunkte von 21 Prozent auf 51,5 Prozent gegenüber den Landtagswahlen 2016 gestiegen ist (Bundestagswahlen 2017: 27,3 Prozent, Europawahlen 2019: 28) Prozent).

Besonderer Dank geht an die Freiwilligen

Ein besonderer Dank geht an die rund 80.000 freiwilligen Wahlhelfer anlässlich der endgültigen Ergebnisse. “Ihr herausragendes Engagement unter den schwierigen Bedingungen der Pandemie hat diese Landtagswahl ermöglicht”, sagte Cornelia Nesch, Rückkehrerin des Bundesstaates, dankbar. Bei den Landtagswahlen 2021 standen die Wahlhelfer im Vordergrund. Wie bei anderen Wahlen mussten sie nicht nur sicherstellen, dass der Wahlprozess ordnungsgemäß verlief und das vorläufige Ergebnis ermittelt wurde, sondern auch, dass die Maßnahmen zur Infektionskontrolle im Wahllokal eingehalten wurden und dass sie mit der ungewöhnlich hohen Zahl fertig werden mussten von Briefwahlstimmen. Daher sagt der Rückkehrer Nesch: “Aufgrund der Umstände in diesem Jahr verdienen die freiwilligen Wahlgremien eine besondere Anerkennung für die ordnungsgemäße und reibungslose Durchführung der Landtagswahlen im Jahr 2021.”

***.

Das Endergebnis wird am 9. April 2021 im Staatsanzeiger für Baden-Württemberg und auf der Website des Statistischen Landesamtes veröffentlicht www.statistik-bw.de einstellen.


Landtagsgebäude von Baden-Württemberg in Stuttgart.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Kelle für Polizeikontrollen mit Aufschrift "Halt Polizei".

Beginn des Rechtsstreits gegen “Gruppe S”

Der Prozess gegen die Rechtsextremisten “Gruppe S” beginnt vor dem Oberlandesgericht in Stuttgart. Baden-Württemberg hat …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?