Offizielle Wanderkarte „Offenburg“ vorgestellt

Offizielle Wanderkarte „Offenburg“ vorgestellt

Staatssekretärin Andrea Lindlohr präsentierte in Kooperation zwischen dem Land und dem Schwarzwaldverband die neue offizielle Wanderkarte „Offenburg“ am Weingut Schloss Ortenberg.

Mit Blick auf das Kinzigtal und die Rheinebene, der Staatssekretär für Landesentwicklung und Wohnen, Andrea Lindlohr, am Mittwoch, 22. August 2021 die neue Wanderkarte „Offenburg“ am Weingut Schloss Ortenberg zusammen mit dem Schwarzwaldverein vorgeführt.

Die Karte wurde erstellt von Landesamt für Geoinformation und ländliche Entwicklung (LGL) in Kooperation mit dem Schwarzwaldverein. „Raus in die Natur, das ist für viele Bürger ein großes Bedürfnis. Die Corona-Pandemie hat dem Wandern einen neuen Schub verliehen. Die klassische Wanderkarte oder die LGL Wander-App gehören zur Standardausstattung“, so Staatssekretär Lindlohr.

Mit der neuen Wanderkarte Reben, Rheinebene und Wälder erkunden

Die neueste Wanderkarte „Offenburg“ im besonders handlichen Design ist auch die offizielle Karte des Schwarzwaldvereins. Es zeigt den Bürgern, wie sie die vielfältige Landschaft der Ortenau und des benachbarten Elsass mit Reben, Rheinebene, Seen und Wäldern genießen können, zum Beispiel auf dem Rundweg „Bacchus“ oder dem „Rundweg Schutterwälder Saga“. Der Waldbrief-Rundweg führt durch das anmutige Hanauerland mit seinen berühmten Fachwerkdörfern bis zur deutsch-französischen Grenze in Rheinau.

„Ob auf Weinwegen durch die Weinberge, hinauf zu dicht bewaldeten Bergen oder durch schöne Fachwerkstädte nach Straßburg – mit dieser Karte finden Sie immer den richtigen Weg“, sagt der Vizepräsident des Landesamtes für Geoinformation und ländliche Entwicklung ( LGL) Dieter Ziesel bei der Präsentation der neuen Wanderkarte.

Kooperation mit dem Schwarzwaldverband

Die Basis für zuverlässige Wanderkarten sind hochwertige Daten. Dazu arbeitet die LGL im Schwarzwald eng mit dem Schwarzwaldverband zusammen: Der Schwarzwaldverband bringt die Daten zu Wanderwegen im Schwarzwald seit vielen Jahren in die Kartenproduktion ein. „Hunderte Wanderer und Helfer aus den Ortsvereinen sorgen dafür, dass die Wanderwege zuverlässig markiert sind – ein Engagement, das nicht nur Hammer und Leiter, sondern zunehmend auch digitales Können im digitalen Wegemanagement des Schwarzwaldvereins in Freiburg erfordert“, erklärt Meinrad Joos, Präsident des Schwarzwaldverbandes bei der Vor-Ort-Besprechung.

„Die Zusammenarbeit zwischen Landesverwaltung und Schwarzwaldverband hat in Baden-Württemberg eine lange Tradition, um die uns andere Bundesländer beneiden.“ sagte Staatssekretärin Andrea Lindlohr in ihrer Ansprache und dankte den Vertretern vor Ort für ihre Arbeit. „Wir wollen diese Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter ausbauen, um das ehrenamtliche Engagement zu stärken, die Heimatverbundenheit zu fördern und das Bewusstsein für die erhaltenswerte Naturschönheit zu schärfen“, so Lindlohr.

LGL-Daten sind nicht nur eine elementare Grundlage für Wanderkarten

Das LGL erfasst kontinuierlich das Erscheinungsbild der baden-württembergischen Landschaft mit modernster Vermessungstechnik mit höchster Präzision. Mit dem so entstandenen Datenschatz entstehen eine Reihe von Daten- und Kartenprodukten für ein Baden-Württemberg in drei Dimensionen. „Die hochwertigen analogen und digitalen Produkte des Landesamtes sind die Basis für vielfältige Anwendungen in Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft. In Form von Wander- und Radkarten werden sie von den Bürgern nach wie vor geschätzt“, sagte der Staatssekretär bei der Übergabe der Wanderkarte.

Im Rahmen seines Infrastrukturauftrages gibt das Landesamt Wanderkarten für ganz Baden-Württemberg heraus. Mit der App „BW-Map mobile“ werden die Daten auch digital angeboten.

Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung

Das Landesamt für Geoinformation und Ländliche Entwicklung (LGL) arbeitet seit Jahrzehnten mit Wandervereinen zusammen und gibt Freizeit-, Wander- und Sonderkarten in verschiedenen Maßstäben heraus. Derzeit entsteht eine neue, einheitliche Wanderkartenserie im Maßstab 1:25.000, die nach und nach die bestehenden Wanderkarten im Maßstab 1:35000 ablösen wird.

Die Karten sind erhältlich bei LGL in Stuttgart, Büchsenstraße 54 oder in Karlsruhe, Kriegsstraße 103, online sowie in Buchhandlungen.

Schwarzwaldverein V.

Des Schwarzwaldverein eV mit Sitz in Freiburg verwaltet die Daten eines Wanderwegenetzes mit einem Umfang von 24.000 km im Westen Baden-Württembergs in einer komplexen GIS-Anwendung (Geoinformationssystem). Für mehr als 15.000 Kreuzungspunkte im Streckennetz werden Ziele, Entfernungen und Informationen zur Infrastruktur verarbeitet. Der Schwarzwaldverband exportiert diese Streckendaten für die aktuelle Kartenproduktion des LGL.

In über 200 Ortsvereinen sorgen ehrenamtliche Wegbegleiter und zahlreiche Helfer für die Zuverlässigkeit der Markierung, sorgen für die Begehbarkeit der Wege und reparieren einfache Schäden. Das Programm der örtlichen Schwarzwaldvereine umfasst auch ein umfangreiches Wanderangebot. Darüber hinaus engagieren sich die Vereinsmitglieder im Naturschutz, in Heimat und Brauchtum sowie in der Jugend- und Familienarbeit.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Erster europäischer Dramatikerpreis verliehen

Erster europäischer Dramatikerpreis verliehen

Das Schauspiel Stuttgart vergab den ersten Europäischen Dramatikerpreis an Wajdi Mouawad und Jasmine Lee-Jones. Die …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>