Öko-Feldtage 2023 in Baden-Württemberg

Öko-Feldtage 2023 in Baden-Württemberg

“Beide Öko-Feldtage In Baden-Württemberg können wir als bundesweite Veranstaltung die vielfältigen Aktivitäten des Staates im ökologischen Landbau präsentieren und kommunizieren. Durch die Anpassung der Veranstaltung an die Umstände in Baden-Württemberg werden die Besonderheiten regionaler organischer Wertschöpfungsketten, Catering und Forschung an unseren staatlichen Institutionen und Universitäten sowie Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sichtbar “, sagte der Minister für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz, Peter Hauk bei einem Arbeitstreffen in Ditzingen (Bezirk Ludwigsburg) in der Bio-Modellregion Ludwigsburg-Stuttgart anlässlich der Öko-Feldtage 2023.

Zum ersten Mal Öko-Feldtage in Baden-Württemberg

Die Bio-Feldtage finden alle zwei Jahre bei der statt Forschungsinstitut für ökologischen Landbau (FiBL) Projects GmbH organisiert. Dazu gehören eine Ausstellung verschiedener Anbieter und Organisationen des ökologischen Landbaus, die Demonstration der Agrartechnologie und ein Programm mit Fachforen zu aktuellen Themen. Die ersten Öko-Feldtage fanden 2017 und 2019 in Nordhessen statt. Im Juni 2023 sollen sie erstmals in Baden-Württemberg durchgeführt werden. „Wir freuen uns, dass die Öko-Feldtage 2023 erstmals in Baden-Württemberg stattfinden. Mit dem Bio-Bauernhof Grieshaber & Schmid Als Veranstaltungsort in der Bio-Modellregion Ludwigsburg-Stuttgart haben wir einen starken Partner, der seit 40 Jahren erfolgreich den ökologischen Landbau betreibt “, sagte er Carsten Veller von der FiBL projekte GmbH, Projektleiter der Öko-Feldtage.

Das ökologische Mehrgenerationenunternehmen der Familien Grieshaber und Schmid aus Ditzingen ist aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im ökologischen Landbau und seiner Vielseitigkeit ein idealer Partner und Veranstaltungsort für die Öko-Feldtage 2023. „Wir, das Familienunternehmen Grieshaber und Schmid, freuen uns auf die Öko-Feldtage 2023. Gemeinsam mit allen Projektpartnern möchten wir als Veranstaltungsort zur Weiterentwicklung des ökologischen Landbaus in Baden-Württemberg und darüber hinaus beitragen.“ sagten die Familien Grieshaber und Schmid.

Vereinbarung im Prinzip wichtiger Meilenstein

Laut FiBL ist es sehr wichtig, die Veranstaltung an die Umgebung anzupassen und damit die behandelten Themen zu regionalisieren. In Baden-Württemberg sind dies beispielsweise Themen wie regionale organische Wertschöpfungsketten über die organischen Modellregionen sowie angewandte Forschung an den Landesuniversitäten und den landwirtschaftlichen Lehr- und Forschungsinstituten. Darüber hinaus stehen die Aus- und Weiterbildung im Bereich des ökologischen Landbaus sowie der ökologischen Verpflegung außerhalb des Hauses im Vordergrund. Die Veranstaltung soll die Themen des Aktionsplans „Bio aus Baden-Württemberg“ abdecken. „Die Unterzeichnung des Basisabkommens ist ein wichtiger Meilenstein für die weiteren gemeinsamen Schritte bei der Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung, die für den ökologischen Landbau in Deutschland und Baden-Württemberg wichtig ist. Als Mitorganisator freuen wir uns auf die Öko-Feldtage 2023 in Baden-Württemberg und gehen gemeinsam mit unseren Partnern mit Freude, Energie und Tatkraft in die weitere Planung und Umsetzung “, sagte Minister Hauk.

Öko-Feldtage – Treffpunkt für ökologische Landwirtschaft

Ministerium für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz: Ökologischer Landbau

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Junghennen aus dem Betrieb mit Vogelgrippe nach Baden-Württemberg geliefert

Geflügelhandel im Reisehandel ist nur nach Prüfung auf Aviäre Influenza möglich

Geflügel im Reisehandel darf nur verkauft werden, wenn die Tiere spätestens vier Tage vor dem …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?