Öffentlicher Nahverkehr in Stuttgart: Die Stadt investiert weiterhin stark in Busse und Bahnen

Das SSB Flex-Angebot soll erweitert und die Anzahl der Fahrzeuge erhöht werden. Dies ist Teil der Aktualisierung des Nahverkehrsplans. Foto: Jacqueline Fritsch

Der Stuttgarter Stadtrat nimmt mit seltener Einstimmigkeit Änderungen am aktuellen Nahverkehrsplan an. Es gibt nur eine Frage des Widerstands.

Stuttgart – Die Landeshauptstadt will auch in Zukunft stark in Busse und Bahnen investieren, trotz der aktuellen pandemiebedingten Einnahmeverluste im öffentlichen Verkehrssystem in Millionenhöhe. In seltener Einstimmigkeit genehmigte der Technologieausschuss des Gemeinderats am Dienstag die überwiegende Mehrheit der Änderungen der Fraktionen am Nahverkehrsplan, die Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr für die nächsten Jahre beinhalten. Das Konzept umfasst zahlreiche große Einzelmaßnahmen im Bus- und Schienenverkehr, wie den Bau der U 17 vom Flughafen nach Dürrlewang, die Erweiterung der U 19 zum Mercedes-Benz Museum oder die Erweiterung der U 6 vom Fasanenhof nach das Ausstellungszentrum / Flughafen. Außerdem soll der Nachtbusverkehr ausgebaut und die Haltestellen im Stadtgebiet barrierefrei gestaltet werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Tipps des Mentaltrainers: Wie kommen Sie besser durch die Pandemie?

Gunda Tibelius hatte vor einem Jahr viele Misserfolge zu bewältigen. Jetzt hat sie so viele …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?