OB-Wahl in Stuttgart: Geringe Wahlbeteiligung “im Normbereich”

1 Weniger als die Hälfte der Wahlberechtigten nahm an den OB-Wahlen teil. Foto: Lichtgut / Leif Piechowski

Die Wahlbeteiligung im zweiten Durchgang der OB-Wahl betrug 44,6 Prozent, was kein hoher Wert ist. Aber Thomas Schwarz, der Leiter des statistischen Amtes, ist damit zufrieden. Im Vergleich zu den Bundestagswahlen wären Stimmen auf kommunaler Ebene insbesondere in Großstädten weniger attraktiv.

Stuttgart – Im ersten Wahlgang betrug die Teilnahme an den OB-Wahlen 49 Prozent, im zweiten nur 44,6 Prozent. Aber ist das “nur” angemessen? Nein, denkt Thomas Schwarz, der Leiter des Statistikamtes der Stadt. Die Wahlbeteiligung liegt “völlig im normalen Bereich”, sagt der Büroleiter. “Das ist ein guter Wert für eine OB-Wahl.” Wie kommt der Stadtstatistiker zu dieser Einschätzung?

Wahlbeteiligung in Stuttgart OB ? .
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Unsichere Zukunft für Einkaufszentren: Wie der Milutt in Stuttgart auf Kurs bleiben will

Führungswechsel bei Milaneo: Center Manager Andrea Poul übergibt das Geschäft an Dirk Keuthen, der zuletzt …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?