Wahlsonntag in Stuttgart: Die Grünen-Kandidatin Veronika Kienzle am 8. November bei der Stimmabgabe. Ob sie es ins OB-Büro schafft, ist fraglich. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

OB-Wahl in Stuttgart: das große Dilemma der Grünen

1. Wahlsonntag in Stuttgart: Die grüne Kandidatin Veronika Kienzle gibt am 8. November ihre Stimme ab. Es ist fraglich, ob sie es ins OB-Büro schafft. Foto: Lichtgut / Max Kovalenko

Die ökosozialen Kräfte könnten die CDU bei den OB-Wahlen möglicherweise verlangsamen, wenn sie gemeinsam zum zweiten Wahlgang gehen. Aber auf wen sollten sie sich einigen? Insbesondere die Grünen stehen vor einem Problem.

Stuttgart – Genau 17,2 Prozent der Stimmen und 14,6 Prozentpunkte hinter dem CDU-Rivalen – das Ergebnis der grünen Kandidatin Veronika Kienzle in der ersten Runde der OB-Wahl im vermeintlich grünen Stuttgart schien für Sie und Ihre Partei kein Grund zur Freude zu sein Sein. Die staatliche Exekutive benötigte außerdem zwei Stunden für eine Pressemitteilung am Sonntag, als das vorläufige Endergebnis feststand. Doch dann gratulierten Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand dem Kandidaten “zu der guten Leistung in der ersten Runde”. Und sie empfahlen Kienzle in Runde 2 am 29. November als „beste Wahl für Stuttgart“.

Stuttgart Bündnis 90 / Die Wahl zum Grünen Bürgermeister Stuttgart ? .
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Kindertagesstätten in Stuttgart bleiben geschlossen: Betreuung nur unter strengeren Bedingungen

Philipp zeigt viel Geduld mit dem sogenannten Popeltest. Foto: Lichtgut // Ferdinando Iannone 10 Bilder …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?