Stuttgart Aktuell

OB Dörner lädt zum Arbeitnehmenden-Empfang: Gewerkschaften und Politik im Alten Rathaus vereint

Vielfältiges Engagement für Arbeitnehmende: Bericht vom Empfang im Alten Rathaus

Am Dienstag, den 30. April 2024, lud Oberbürgermeisterin Katja Dörner anlässlich des Tages der Arbeit zum Arbeitnehmenden-Empfang ins Alte Rathaus ein. Unter den rund 60 Gästen befanden sich VertreterInnen der Gewerkschaften, von Betriebs- und Personalräten aus Unternehmen, Ministerien und Behörden sowie aus Politik und Verwaltung. Dörner dankte den Gewerkschaften sowie den Personal- und Betriebsräten für ihren Einsatz zugunsten der Arbeitnehmenden in Bonn und der Region.

Sie betonte, dass das Engagement für die Rechte der Arbeitnehmenden und menschenwürdige Arbeitsbedingungen eine wichtige Säule eines guten und demokratischen Miteinanders bilde. Insbesondere in diesem Jahr, in dem der 75. Geburtstag des Grundgesetzes gefeiert wird, sei es von Bedeutung, die Achtung der Würde jedes Einzelnen auch im Arbeitsalltag sicherzustellen. Die Gewerkschaften in Bonn spielten hierbei eine entscheidende Rolle bei der Verteidigung der Demokratie und der Menschenwürde.

Die Veranstaltung im Alten Rathaus bot den Gästen die Gelegenheit, sich mit Oberbürgermeisterin Katja Dörner und untereinander über aktuelle Themen auszutauschen. Die Stadt Bonn legt als moderne Arbeitgeberin großen Wert auf die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben sowie auf die Gesundheitsfürsorge. In vielen Arbeitsbereichen besteht die Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten. Die Stadt erhielt erstmals 2021 das Audit „berufundfamilie“ und wurde für ihre betriebliche Vereinbarungspolitik ausgezeichnet. Zudem wurde das betriebliche Gesundheitsmanagement der Stadt im Jahr 2022 bereits zum zweiten Mal mit dem „Exzellenz“-Siegel des Corporate Health Award ausgezeichnet. Mitarbeitenden werden verschiedene Mobilitätsangebote gemacht, darunter die Teilnahme am „Jobwärts“-Programm, das Deutschlandticket, die App „goFLUX“ oder Fahrradleasing.

Siehe auch  Serkan Sistermanns wird zum Aachener Prinzen ernannt: Eine kulinarische Karnevalssession 2025

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"