Crypto News

Neue Memecoin-Kryptowährung hat Millionäre hervorgebracht: Kommt Memeinator als nächstes?

Der neue Krypto-Bullenlauf ist da. Der Bitcoin-Preis ist vom letztjährigen Tiefststand von 14.900 $ in die Höhe geschossen und liegt nun deutlich über 35.000 $. Ethereum nähert sich der 2.000-Dollar-Marke, während die Gesamtmarktkapitalisierung aller digitalen Währungen auf über 1,3 Billionen Dollar gestiegen ist.

Es gibt zwei Haupttreiber für den anhaltenden Krypto-Bullenmarkt. Erstens hat die Federal Reserve die Zinssätze seit zwei Sitzungen in Folge unverändert gelassen und angedeutet, dass sie möglicherweise angehoben wird. Andere Zentralbanken wie die Europäische Zentralbank (EZB) und die Bank of England (BoE) haben dasselbe getan.

Zweitens wächst die Hoffnung, dass die Securities and Exchange Commission (SEC) den Bitcoin ETF genehmigen wird. Zu den Top-Unternehmen, die sich für diese ETFs beworben haben, gehören Blackrock (größter Vermögensverwalter der Welt), Invesco, Franklin Templeton und Ark Invest.

Memecoins laufen gut

Der neue Bitcoin-Bullenmarkt hat viele Anleger zu Meme-Coins angezogen. Pepe Coin, der beliebte Token, der vor einigen Monaten eingeführt wurde, sprang diese Woche auf einen Höchststand von 0,00000135 $, den höchsten Stand seit dem 15. August. Auf dem Höhepunkt stieg der Token um mehr als 126 % gegenüber dem Tiefststand in diesem Jahr. Seine Marktkapitalisierung ist auf über 450 Millionen US-Dollar gestiegen, was viele seiner Inhaber zu Millionären macht.

Eine weitere neue Meme-Münze ist als Memecoin (MEME) bekannt. Es wurde diese Woche eingeführt und entwickelte sich schnell zu einem der am schnellsten wachsenden Token. Es ist stark gestiegen und hat eine Marktkapitalisierung von mehr als 219 Millionen US-Dollar erreicht. Es hat eine vollständig verwässerte Marktkapitalisierung von über 1,72 Milliarden US-Dollar.

Memecoin ist eine ehrliche Kryptowährung. Im Gegensatz zu anderen, die vorgeben, Dinge zu tun, ist es auf der Website einfach. Die Meme-Münze hat keinen Nutzen, keine Roadmap, keine Versprechen und keine Erwartung finanzieller Gewinne.

Siehe auch  Pepe und Bonk steigen trotz Ausverkauf von Memecoins

Memeinator könnte das nächste große Ding sein

Der Erfolg von Memecoin und Pepe bedeutet, dass andere Token gedeihen und Krypto-Millionäre hervorbringen könnten. Einer der Top-Meme-Coins, der eine echte Chance hat, populär zu werden, ist Memeinator.

Zum einen war der Token bereits erfolgreich. In weniger als einem Monat haben die Entwickler des Tokens über 1,1 Millionen US-Dollar eingesammelt und sind dabei, ihr Ziel 5 von 1,2 Millionen US-Dollar zu erreichen.

Im Gegensatz zu Memecoin (MEME) verfügt Memeinator über zwei wichtige Katalysatoren. Erstens zielt es darauf ab, einen echten Nutzen auf dem Markt zu haben. Das Ziel ist es, in Zukunft ein führender Akteur in der Gaming-Branche zu werden, was sich voraussichtlich positiv entwickeln wird.

Zweitens hat es das Konzept der künstlichen Intelligenz in sein Ökosystem integriert. KI ist eine der am schnellsten wachsenden Branchen der Welt. Wir haben beispielsweise die starke Leistung von Unternehmen wie Palantir, Nvidia und AMD gesehen.

Daher besteht die Wahrscheinlichkeit, dass sich der MMTR-Token gut entwickeln wird, wenn er an wichtigen Börsen wie Uniswap und Binance gelistet wird. Sie können den Memeinator-Token kaufen Hier.

Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"