Neue Fachkräfte für den Wald

Neue Fachkräfte für den Wald

Neue Fachkräfte für den Wald haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen: 21 Forstmeister haben ihren Meisterbrief erhalten. Die Waldbewirtschaftung angesichts des Klimawandels ist komplex und anspruchsvoll. Dafür braucht das Land gut ausgebildete und kompetente Fachkräfte, die den steigenden Anforderungen gewachsen sind.

“Des Wald ist eine besonders gute Sache, mit der wir sorgsam und sorgsam umgehen müssen, denn sie ist unsere Lebensgrundlage. Zum Folgen des Klimawandels für den Wald Um dies zu bewältigen und das steigende Interesse der Gesellschaft an vielen Ökosystemleistungen bestmöglich zu steuern, brauchen wir gut ausgebildete Fachkräfte, wie die 21 erfolgreichen Absolventen der aktuellen Forstmeisterprüfung. In forstwirtschaftlichen Betrieben und Unternehmen tragen sie dazu bei, die nächste Waldgeneration klimaresilienter zu entwickeln, den nachwachsenden Rohstoff Holz zu gewinnen, Wälder zu schützen und Nachwuchsforscher auszubilden“, so die Ministerin für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucher Schutz Peter Huk am 13.05.2022 in Stuttgart, im Anschluss an die Übergabe der Meisterurkunde am 12.05.2022 in Königsbronn im Landkreis Heidenheim und gratulierte den neuen Forstmeistern.

Der Vorbereitungslehrgang für die Meisterprüfung wird alle zwei Jahre im Auftrag des Landes durchgeführt Waldpädagogisches Zentrum Königsbronn angeboten. Der Studiengang ist inhaltlich breit gefächert und über die Landesgrenzen Baden-Württembergs hinaus sehr gefragt. 52 Personen haben sich auf 24 Plätze beworben, acht davon aus anderen Bundesländern. Leider waren diesmal keine Frauen unter den Absolventen.

„Wir haben beim Bildungszentrum in Königsbronn aus WaldBW ideale Bedingungen. Hier, in unmittelbarer Waldnähe, finden bundesweit Weiterbildung, Training und die Entwicklung neuer Arbeitsmethoden, insbesondere in Kombination mit moderner Forsttechnik, in vorbildlicher Weise statt“, bedankte sich Minister Hauk bei den Ausbildern und Prüfern.

Berufsbezeichnung Forstmeister

Im Berufsbild Forstmeister/in vereinen sich handwerkliches Geschick und Praxisbezug einerseits und Steuerungs- und Führungskompetenz sowie Erfahrung in der Waldbewirtschaftung andererseits. Die ForstBW, die für die Landesforsten Baden-Württemberg zuständige Anstalt des öffentlichen Rechts, hat diese Chance erkannt und 2020 42 zusätzliche Forstmeisterstellen eingerichtet. Zehn Absolventen dieses Jahrgangs sind bei ForstBW mit Meisteraufgaben betraut.

Hinzu kommt, dass aufgrund des demografischen Wandels ein spürbar wachsender Bedarf an diesen Fachkräften in den forstlichen Ausbildungsstätten des Landes, der Kommunen und der forstwirtschaftlichen Betriebe besteht. „Die Landesregierung hat zugesichert, dass die ForstBW zusätzlich zum Eigenbedarf von 40 Lehrstellen 100 forstwirtschaftliche Lehrstellen pro Jahr, verteilt auf den ländlichen Raum, mit einem hohen Ausbildungsniveau anbieten kann“, betonte Hauk mit Blick auf die hohe Nachfrage. Gerade angesichts des Klimawandels ist eine kompetente Waldpflege durch Profis wichtiger denn je.

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Forstmeistern startet Königsbronn in diesem Jahr einen neuen Studienkolleg.

Forstliches Bildungszentrum Königsbronn: Forstmeister – höchste Qualifikation im Berufsfeld „Förster“

Ministerium für Ernährung, ländliche Angelegenheiten und Verbraucherschutz: Wald- und Naturerlebnis

Ministerium für Ernährung, ländliche Angelegenheiten und Verbraucherschutz: Das Blatt wenden – Gemeinsam für die Zukunft unserer Wälder

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Wieder Wolf im Stadtteil Neckar-Odenwald

Wolf erlegt Damwild in der Gemeinde Forst

Genetische Untersuchungen haben zweifelsfrei ergeben, dass ein bisher unbekannter Wolf das in Forst gefundene Damwild …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>