Staat sponsert neues Zentrum für innovativen Leichtbau

Neue Auswahlrunde der Förderlinie “Top im Land!”

Mit der Förderlinie „Top im Land!“ stärkt das Land gezielt hochinnovative Unternehmen im ländlichen Raum. Bewerbungen für die kommende Auswahlrunde sind noch bis zum 31. August möglich.

„Erfindertum und Innovation sind die Schlüsselfaktoren für die führende Position Baden-Württembergs als eine der wirtschaftsstärksten und innovativsten Regionen Europas. Mit dem im Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums etablierte Förderlinie ‘Top im Land!’ Daher fördern und stärken wir gezielt die Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen im ländlichen Raum. Im Fokus dieser Förderlinie sollen insbesondere Unternehmen stehen, die einen spürbaren Beitrag zur Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft leisten. Dabei unterstützen wir auch die Ziele von Europäischer Grüner Deal Rechnung zur Gestaltung einer ressourceneffizienten, wettbewerbsfähigen und modernen Wirtschaft für die Zukunft. Das Land und die Europäische Union ziehen hier an einem Strang”, sagte der Minister für Ernährung, ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Peter Hauk.

Die Förderlinie „Top im Land! Technologieführer für Baden-Württemberg“ richtet sich an innovationsorientierte Unternehmen, die das Potenzial haben, zur Technologieführerschaft Baden-Württembergs beizutragen. Anträge für die Förderlinie im Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELR) können noch bis einschließlich Dienstag, 31. August 2021, gestellt werden.

Kleine und mittelständische Unternehmen von zentraler Bedeutung für Innovation und Nachhaltigkeit

„Unsere hochmodernen mittelständischen Unternehmen sind für den ländlichen Raum von besonderer Bedeutung. Sie prägen die ausgewogene Struktur Baden-Württembergs und sind zentrale Elemente für Innovationen und Zukunftsfähigkeit. Mit der Förderlinie ‘Top im Land!’ es ermöglicht Unternehmen, technologisch fortschrittliche Produkte unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte effizient und schnell herzustellen. Dadurch erhöht sich auch die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Landes“, betonte Minister Hauk.

Kleine Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern können von der Förderlinie „Top im Land! „Technologieführer für Baden-Württemberg“ erhält für ihre Investition einen Zuschuss von bis zu 20 Prozent, mittelständische Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern bis zu zehn Prozent. Die maximale Fördersumme pro Projekt beträgt 400.000 Euro. Unternehmen, die einen besonderen Beitrag zur Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft leisten, können bis zu 500.000 Euro gefördert werden. Gefördert werden Unternehmensinvestitionen in Gebäude, Maschinen und Anlagen zur Entwicklung und wirtschaftlichen Nutzung neuer oder verbesserter Produkte und Dienstleistungen.

40 Millionen Euro in der Förderperiode 2021-27

In der Förderperiode 2021-2027 stehen für die Förderlinie insgesamt rund 40 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Die Mittel kommen aus dem Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum Baden-Württemberg (ELR). In der ersten Auswahlrunde der gerade gestarteten neuen Förderperiode haben sich 16 Unternehmen beworben. Der auf Landesebene gebildete Evaluierungsausschuss hat neun Projekte zur Förderung mit insgesamt 3,55 Millionen Euro ausgewählt.

In der vorangegangenen Förderperiode 2014-2020 wurden 133 Projekte mit rund 43,2 Millionen Euro gefördert.

Die Beantragung der Förderlinie erfolgt schriftlich durch Aufnahmeanträge der Kommunen in Kooperation mit dem Unternehmen. Die Entscheidung über die Zulassung trifft das Ministerium für Ernährung, ländlichen Raum und Verbraucherschutz auf der Grundlage des Vorschlags des hierfür eingerichteten Bewertungsausschusses.

Anträge auf Mitgliedschaft können jederzeit gestellt werden. In der ersten Auswahlrunde eines jeden Jahres werden alle Anträge auf Mitgliedschaft berücksichtigt, die bis zum 28. Februar eingehen, in der zweiten Auswahlrunde diejenigen, die bis zum 31. August eines jeden Jahres eingehen.

Ministerium für Ernährung, ländliche Räume und Verbraucherschutz: Ländlicher Raum

EFRE-Programm Baden-Württemberg 2014 bis 2020 – Innovation und Energiewende

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Erntesaison für die Bodenseeäpfel beginnt

Erntesaison für die Bodenseeäpfel beginnt

Zu Beginn der Bodensee-Apfelernte wird eine durchschnittliche Apfelernte erwartet. Verbraucher können sich auf Äpfel in …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?