Neue Ausschreibung auf der Strecke Singen - Schaffhausen

Neue Ausschreibung auf der Strecke Singen – Schaffhausen

Das Land und die Deutsche Bahn haben vereinbart, den Transportvertrag für den Regionalzug Singen – Schaffhausen im Frühsommer 2022 auslaufen zu lassen. Dies führt zu einer neuen Leistungszuweisung.

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg und das Deutsche Bahn Regio Aktiengesellschaft (DB Regio AG) vereinbaren grundsätzlich, den Transportvertrag für den Regionalzug (RB) Singen – Schaffhausen im Frühsommer 2022 auslaufen zu lassen. Dieser Vertrag ist derzeit bis Dezember 2023 geschlossen.

Werkstattanschluss nicht optimal

Die Transportdienste auf dem RB Singen – Schaffhausen wurden von den Fahrgästen wiederholt kritisiert, weil die Züge zu kurz waren oder gestrichen wurden. Der Hauptgrund für diese Probleme ist, dass die Fahrzeuge der Serie 426 nicht vor Ort, sondern im fernen Stuttgart gewartet und repariert werden. „In einer gemeinsamen Analyse mit der DB Regio AG sind wir zu dem Schluss gekommen, dass diese Werkstattverbindung aufgrund der Ausfallanfälligkeit der Fahrzeuge nicht mehr optimal ist“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann. „Es dauert einfach zu lange, bis ein defektes Fahrzeug in die Werkstatt kommt und wieder auf der Strecke ist. Dies ist keine Entscheidung gegen die Deutsche Bahn (DB) und schon gar nicht gegen das Betriebspersonal vor Ort, sondern gegen das Wartungskonzept. Ich möchte den DB-Mitarbeitern ausdrücklich für ihre gute Arbeit danken und bin überzeugt, dass sie dies auch weiterhin tun werden “, sagte der Minister.

“Auch wenn wir uns auf einen vorzeitigen Ablauf des Vertrages einigen, ist es wichtig, dem Verkehrsministerium und den Fahrgästen für die verbleibende Laufzeit einen Vorschlag für die Frage der Werkstattverbindung vorzulegen, um eine Stabilisierung zu erreichen”, sagt David Weltzien , Vorsitzender der Regionalleitung des Regio Baden-Württemberg und fügt hinzu: “Unsere Mitarbeiter in der Region Singen müssen sich auf keinen Fall Sorgen machen, wir können ihnen allen einen sehr sicheren Arbeitsplatz bieten.”

Eine Erweiterung der einzelnen Verbindungen nach Konstanz ist denkbar

Wenn der Vertrag vorzeitig ausläuft, werden die Leistungen neu zugewiesen. Der Staat prüft derzeit, ob einzelne Verbindungen nach Konstanz erweitert werden können. Dies würde eine bessere Verbindung zur Gäubahn von Stuttgart in Singen schaffen. Abschließend sagte Minister Hermann: „Im Falle einer neuen Ausschreibung wird es nicht mehr die billigste sein, sondern die mit dem überzeugendsten Gesamtkonzept, das gewinnen wird. In Zukunft wollen wir bei allen Auszeichnungen einen stärkeren Fokus auf einzelne Aspekte des Betriebskonzepts legen. Die Linie Singen – Schaffhausen wird der Pilot sein. Die Erfahrung hat gezeigt, dass vermeintlich kleine Anpassungen einen großen Einfluss auf die Gesamtqualität haben können. “”

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Der Ausbau der Gäubahn soll vorangetrieben werden

Der Ausbau der Gäubahn soll vorangetrieben werden

Das Verkehrsministerium befürwortet den raschen Ausbau der Gäubahn und sieht im Bundesverkehrsministerium die Verantwortung, Böblingen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?