Stuttgart Aktuell

Nächste Niederlage für Bietigheim in der Champions League

Nächste Niederlage für die Handballer der SG BBM Bietigheim in der Champions League. Das Team von Trainer Markus Gaugisch unterlag dem slowenischen Rekordmeister Krim Ljubljana mit 28:35 (14:19) und blieb damit im fünften Europacup-Spiel in Folge ohne Sieg.

Der angestrebte vierte Platz in der Vorrundengruppe A und sogar der Einzug in die K.o.-Runde, also mindestens Platz sechs, sind in Gefahr. Trainer Gaugisch, der auch Bundestrainer ist und nach der Saison in Bietigheim durch den Dänen Jakob Vestergaard ersetzt wird, betonte vor dem Einwurf die Bedeutung des Spiels in Ljubljana.

Kudlacz-Gloc und Behrend beste Werfer

„In den kommenden Wochen stehen für uns sehr wichtige Spiele in der Champions League an“, sagte Gaugisch: „Wir wollen die Krim, Brest und FTC (Ferencvaros Budapest, Anm. d. Red.) hinter uns lassen. Ein Sieg in Ljubljana wäre eine gute Sache für dieses starke Zeichen.“

Bereits im ersten Durchgang geriet Bietigheim in Rückstand (14:6/20.). Die SG konnte nicht mehr aufholen. Beste Werferin des Spiels war Darya Dmitrieva mit zwölf Treffern. Unter den Gästen waren Karolina Kudlacz-Gloc, die nach einem Nackenschlag behandelt werden musste, und Jenny Behrend mit jeweils fünf Treffern am erfolgreichsten.

Nächster Härtetest am Samstag

Nach der Halbzeit zogen die Gastgeber jedoch wieder davon. Vor dem Auswärtsspiel bei Titelverteidiger Vipers Kristiansand am kommenden Samstag wird der Druck auf die SG zunehmen.

Quelle: SWR – Nächste Niederlage für Bietigheim in der Champions League

Siehe auch  Stuttgarter Rathaus zeigt riesige provenzalische Krippe

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.