Nach der Corona-Demo: Verlegenheit für Stuttgart

Cannstatter Wasen Terminus: Corona-Treffen am Karsamstag. Foto: Werner Kuhnle

Die Stadt ließ sich vor Ostern am Coronademo täuschen. Das hätte nicht passieren dürfen, sagt Lokalmanager Jan Sellner. Zumal es nicht an Warnungen mangelte.

Stuttgart – Stuttgarts Bild ist beschädigt. Und auch ein Stück Vertrauen. Das ist das bittere Ergebnis der Ereignisse am Karsamstag, als Tausende von Gegnern der Corona-Schutzmaßnahmen unter krimineller Missachtung genau dieser Schutzmaßnahmen durch die Landeshauptstadt marschierten. Die Stadt Stuttgart hat diese Provokation zugelassen. Auf naive Weise glaubte sie der Zusicherung der Antragsteller, dass die Teilnehmer die Bedingungen einhalten würden – Abstandsregel und Nasen- / Mundbedeckung -, obwohl alle jüngsten Erfahrungen, zuletzt in Kassel, eindeutig das Gegenteil zeigten.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Stuttgart überarbeitet Bauvorschriften: Das linke Lager will den Druck auf die Bauherren erhöhen

Die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen ist in Stuttgart allgegenwärtig – nicht nur im Rathaus. Foto: …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?