Stuttgart Aktuell

Nach Brand: Mehrfamilienhaus in Hildrizhausen nicht mehr bewohnbar

In Hildrizhausen (Kreis Böblingen) hat es in der Silvesternacht in einer Tiefgarage gebrannt. Nach Angaben der Polizei hatten Anwohner versucht, einige Fahrzeuge aus der Tiefgarage zu fahren, nachdem sie das Feuer bemerkt hatten. Diesen Versuch mussten sie jedoch wegen der Rauchentwicklung abbrechen. Die Einsatzkräfte retteten eine Person, die sich noch in ihrem Auto in der Tiefgarage befand, und evakuierten das Gebäude. Sechs Autos und ein Roller wurden durch das Feuer zerstört. Zudem wurde das Gebäude laut Polizei so beschädigt, dass die Statik überprüft werden muss. 113 Freiwillige Feuerwehren in Hildritzhausen, Altdorf und Böblingen waren im Einsatz.

Mehrfamilienhaus nicht mehr bewohnbar

Die Wohnanlage ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Die Bewohner wurden bei Angehörigen und in kommunalen Einrichtungen untergebracht. Drei Personen seien wegen Verdachts auf Rauchvergiftung zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit.

Beamte der Kriminaltechnik des Polizeipräsidiums Ludwigsburg waren am Montagmorgen vor Ort, um Beweismittel zu sichern. Die entstandene Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei rund 600.000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Quelle: SWR – Nach Brand: Mehrfamilienhaus in Hildrizhausen nicht mehr bewohnbar

Siehe auch  In Stuttgart dreht sich wieder das Riesenrad

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblocker erkannt

Bitte den Adblocker deaktivieren, um alle Inhalte sehen zu können.