Kultur, Sport, Medien & Tourismus

Musikhochschulen erhalten knapp 480.000 Euro aus Corona-Nothilfefonds

Die vier Musikhochschulen des Landes erhalten erneut knapp 480.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfefonds, der den Fortbestand der Einrichtungen in Ochsenhausen, Weikersheim, Lauchheim und Staufen sichern soll.

Die vier Musikhochschulen des Landes erhalten im neuen Jahr insgesamt rund eine halbe Million Euro an Corona-Soforthilfe. Das Kunstministerium unterstützt die Landesakademie Ochsenhausen (149.000 Euro), die Musikhochschule Schloss Weikersheim (47.000 Euro), die Musikschulakademie Schloss Kapfenburg (71.000 Euro) und die Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (211.000 Euro) mit knapp 480.000 Euro aus dem Nothilfefonds der Landesregierung für Kunst- und Kultureinrichtungen. Die Spenden sollen den Fortbestand der Einrichtungen sichern, die durch Corona in eine existenzielle wirtschaftliche Notlage geraten sind.

„Die Musikhochschulen haben jeweils ihr eigenes Profil entwickelt. Gemeinsam ist ihnen jedoch, dass sie nicht nur eine regionale, sondern auch eine überregionale Wirkung haben. Der Staat möchte den Fortbestand dieser herausragenden Häuser durch eine erneute Unterstützung aus dem Nothilfefonds sichern“, so Staatssekretär Petra Olschowski. „Die Musikhochschulen bieten vielfältige Bildungsmöglichkeiten und geben Impulse für Musiker und Dirigenten“

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"