Modernisierung des Straßenmeistereibetriebs in Geislingen an der Steige

Modernisierung des Straßenmeistereibetriebs in Geislingen an der Steige

Die Modernisierung des Straßenmeistereibetriebs in Geislingen an der Steige ist in greifbare Nähe gerückt. Die Bundesregierung hat grünes Licht für die Planung gegeben. Die Werkstatt und Aufenthaltsräume sollen umgebaut werden. Das Land will 2021 mit dem Bau beginnen.

Die Planungen zur Modernisierung des Straßenmeistereibetriebs Geislingen im Landkreis Göppingen schreiten voran. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat dem Projekt mit dem sogenannten Besichtigungshinweis grünes Licht gegeben. „Jetzt kann die Detailplanung für die Umsetzung erfolgen. Der Neubau rückt näher. Wir wollen 2021 mit den Bauarbeiten beginnen“, sagte der neue Chef des Landesverkehrsministeriums, Ministerialdirektor Berthold Frieß.

Neue Werkstatt und Lounges

Die Gebäude der Straßenmeisterei aus den 1950er Jahren sind dringend sanierungsbedürftig. Sie entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen an moderne Betriebsdienstleistungen und Arbeitssicherheit. Die bestehende Fahrzeughalle soll durch einen Neubau mit großzügigem Werkstattbereich und Waschhalle ersetzt werden. Es bietet dann Platz für alle Fahrzeuge und Geräte des Straßenmeisterdienstes. Auch das Sozialgebäude für die Straßenmeistereien soll umgebaut werden. Der Bund wird in Geislingen rund 11 Millionen Euro investieren. Die Umsetzung der Modernisierung im laufenden Betrieb stellt die Straßenmeisterei vor Herausforderungen.

„Nach Abschluss der Maßnahmen im Jahr 2024 erhält das Straßenmeisterei Geislingen ein zeitgemäßes und attraktives Gebäude“, betont Berthold Frieß.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

200.000 Euro für den Ausbau des lokalen Heizungsnetzes in Kirchheim

Land fördert Ausbau des Wärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn

Das Land fördert den Ausbau des Nahwärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn mit insgesamt knapp 400.000 …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?