Regierung BW

Mit Mitteln aus dem kommunalen Sanierungsfonds Brücken / Land wird der Brückenbau in der Gemeinde Hüttlingen mit 573.300 Euro (Ostalbkreis) unterstützt.

Abteilung 4
26.11.2020
Die Finanzierung aus dem kommunalen Sanierungsfonds Brücken / Land unterstützt den Brückenbau in der Gemeinde Hüttlingen mit 573.300 Euro (Ostalbkreis)
Bezirkspräsident Wolfgang Reimer: „Mit dieser Finanzierung für den Neubau der Kocherbrücke leisten wir einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen und sicheren Mobilität im Ostalb.“

Das Land unterstützt die Gemeinde Hüttlingen beim Ersatz der Kocherbrücke am Ölweg mit insgesamt 573.300 Euro aus dem kommunalen Sanierungsfonds.

„Ich freue mich, die Gemeinde Hüttlingen mit dieser Finanzierung für den Neubau der Kocherbrücke unterstützen zu können. Auf diese Weise leisten wir einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen und sicheren Mobilität im Ostalb “, sagte der Stuttgarter Bezirkspräsident Wolfgang Reimer.

Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2021 beginnen und im Herbst 2021 abgeschlossen sein. Das Gebäude wird für die Dauer des Baus vollständig geschlossen. Die Umleitung erfolgt in städtischen Gebieten. Fußgänger werden über eine provisorische Brücke geführt.

Die Straße auf dem Ölweg über den Kocher stellt eine wichtige Querachse innerhalb der Gemeinde Hüttlingen dar. Der notwendige Neubau der Brücke kostet insgesamt rund 1,2 Millionen Euro.

Seit 2018 stellt der Staat einmalige Mittel für die Sanierung kommunaler Brücken zur Verfügung. Die Maßnahme der Gemeinde Hüttlingen wurde 2019 in das Programm aufgenommen.

Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"