Crypto News

Mike Novogratz sieht eine vielversprechende Zukunft für Bitcoin; Mögliche Spitzen für Eos und InQubeta

Im sich ständig weiterentwickelnden Bereich der Kryptowährungen bietet Mike Novogratz, eine erfahrene Persönlichkeit in der Krypto-Community, einen optimistischen Ausblick für Bitcoin, im Gegensatz zu den pessimistischen Prognosen anderer nach einer positiven Entscheidung der SEC zum Bitcoin-ETF. Mittlerweile sind EOS und InQubeta sind auf potenzielles Wachstum vorbereitet und markieren eine Zeit vielfältiger Erwartungen und Möglichkeiten in der Kryptolandschaft.

Novogratz blickt optimistisch in die Zukunft von Bitcoin

Der jüngste Schritt von Grayscale, eine Gebühr von 1,5 % auf seinen Bitcoin Trust ETF beizubehalten, hat in der Kryptowelt zu unterschiedlichen Meinungen geführt. Chris J. Terry, ein bekannter Analyst in diesem Bereich, ist nicht allzu optimistisch, was die unmittelbare Zukunft von Bitcoin angeht. Er rechnet mit einem gewissen Verkaufsdruck, der die Sache etwas schwierig machen könnte.

Aber dann gibt es noch Mike Novogratz, der in diesen unsicheren Zeiten wie ein Hoffnungsschimmer ist. Er glaubt, dass es zwar zu einem anfänglichen Ausverkauf der Bitcoin Trust (GBTC)-Bestände von Grayscale kommen könnte, dieser aber wahrscheinlich nicht allzu lange anhalten wird. Er hat die Vision, dass Anleger anfangen, ihr Geld in andere Bitcoin-ETFs wie BTCO zu investieren, weil das Investieren in BTC-ETFs jetzt einfacher geworden ist. Dies gilt insbesondere für die ältere Zielgruppe, die traditionelle Krypto-Investitionen möglicherweise als etwas entmutigend empfinden.

Novogratz hört hier nicht auf. Er sieht eine Zukunft, in der Anleger ihr Bitcoin-Spiel deutlich ausbauen und ihr Engagement möglicherweise um das Vier- bis Fünffache steigern könnten.

EOS: Die Feeless Smart Contract Plattform

EOS, die native Kryptowährung der EOS-Blockchain und Teil der größeren EOS.io-Blockchain-Plattform, bietet ein einzigartiges Angebot. EOS.io ist für seine Smart-Contract-Funktionalität bekannt und erleichtert Entwicklern die Einführung dezentraler Apps (dApps).

Siehe auch  Der XRP-Preis steigt nach dem Start des Business Liquidity Hub von Ripple

Einer der faszinierendsten Aspekte von EOS ist seine gebührenfreie Transaktionsstruktur. Das Netzwerk verwaltet die Transaktionskosten durch die Inflation von EOS-Tokens und ist damit eine attraktive Plattform für Benutzer und Entwickler.

Als Smart-Contract-Blockchain ermöglicht sie Entwicklern die Erstellung dezentraler Projekte im gesamten Ökosystem und positioniert EOS so für potenzielles Wachstum und eine erhöhte Akzeptanz.

InQubeta: Wir stellen uns einen Sprung bei KI-Krypto-Investitionen vor

InQubeta, eine KI-Investitionsplattform, sorgt in der Kryptowelt für Aufsehen. Es ist nicht nur ein weiteres Top-ICO; Es ist eine Geschichte von Ehrgeiz und großen Träumen. InQubeta hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Art und Weise, wie wir in KI-Startups investieren, zu verändern und einen Raum zu schaffen, in dem sich praktisch jeder engagieren kann.

Die Plattform ist super benutzerfreundlich. Mit QUBE-Tokens können Sie in kleineren, überschaubareren Teilen in KI-Startups investieren. Das ist ein Game-Changer. Es geht darum, die alten Mauern einzureißen, die durchschnittliche Anleger vom Spiel fernhielten. Jetzt kann jeder an diesen hochmodernen KI-Projekten teilnehmen.

Das Herzstück des Ganzen sind die QUBE-Token. Sie sind keine durchschnittliche Kryptowährung, die man kaufen kann. Sie sind deflationär, was bedeutet, dass sie für langfristige Investitionen konzipiert sind. Darüber hinaus entspricht ihr einzigartiges Steuersystem wirklich dem Ziel von InQubeta, KI-Technologien auf nachhaltige und durchdachte Weise zu entwickeln.

Aber InQubeta hört hier nicht auf. Sie haben große Pläne am Horizont – wie die Einführung eines NFT-Marktplatzes, die Einrichtung eines InQubeta-Swaps, die Einführung eines DAO und sogar die Expansion über verschiedene Blockchain-Netzwerke, alles bis 2024. Durch den laufenden Vorverkauf wurden bereits 8,5 Millionen US-Dollar an Finanzmitteln angehäuft Es gibt keine Anzeichen einer Verlangsamung.

Siehe auch  Mastercard überarbeitet das Kryptokartenprogramm

Schlussgedanken

Der aktuelle Zustand des Kryptomarktes ist ein Gewirr aus unterschiedlichen Prognosen und Potenzialen. Während Mike Novogratz eine bullische Zukunft für Bitcoin beschreibt, bereiten sich Top-Altcoins wie EOS und QUBE auf ihren Wachstumskurs vor. InQubeta befindet sich auf einer spannenden Reise, bei der es darum geht, die Art und Weise, wie wir in KI investieren, zu verändern. Stellen Sie sich eine Zukunft vor, in der Technologie und Innovation zusammenkommen und eine Welt voller neuer Möglichkeiten eröffnen. Das ist das Ziel von InQubeta. Es ist eine aufregende Zeit in der Welt der digitalen Assets und diese Geschichten definieren neu, was wir für möglich gehalten haben.

Besuchen Sie den InQubeta-Vorverkauf

Treten Sie den InQubeta-Communitys bei

Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"