Meme Coin Dogecoin erzielte im zweiten Quartal eine erstaunliche Rendite von 392%

Meme Coin Dogecoin erzielte im zweiten Quartal eine erstaunliche Rendite von 392%

  • Die Zahl der Adressen mit mindestens 1 DOGE ist im letzten Quartal um 20 Prozent gestiegen.
  • Altcoins dominierten das zweite Quartal und drückten die Bitcoin-Dominanz unter 45 Prozent.

Für den Großteil des Jahres 2021 standen Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) im Rampenlicht. Allerdings hat die Marktkorrektur in den letzten zwei Monaten die Gewinne der Anleger stark geschmälert. Aber es gibt zwei Altcoins – Dogecoin und Ethereum Classic – die für das zweite Quartal 2021 ein dreistelliges Wachstum verzeichnet haben.

Dogecoin (DOGE) und Ethereum Classic (ETC) waren im letzten Quartal die Schausteller. Laut den von CoinMetrics-Analysten kuratierten Daten haben DOGE und ETC eine Rendite von 400 bzw. 300 Prozent erzielt.

Das Interessante daran ist, dass die herausragenden Renditen von Dogecoin trotz des Rückgangs von 66 Prozent gegenüber seinem Allzeithoch erzielt werden. Am 8. Mai hatte der Dogecoin (DOGE)-Preis 0,74 USD erreicht. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wird DOGE mit 0,19 US-Dollar als achtgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung gehandelt.

Die Zahl der Adressen mit mindestens 1 DOGE stieg im zweiten Quartal um 20 Prozent. Die Zahl stieg von 3,07 Millionen am 1. April auf 3,7 Millionen am 30. Juni. Während Bitcoin und Ethereum im Juni letzten Monats einen Rückgang der Adressaktivität verzeichneten, meldete Dogecoin einen Anstieg der aktiven Adressen.

MATIC von Polygon ging mit 227 Prozent Rendite als drittbester Performer hervor. Während sich Altcoins außergewöhnlich gut entwickelten, schloss Bitcoin (BTC) das dritte Quartal mit einer negativen Rendite von 38 Prozent ab.

Nun, es ist klar, dass das zweite Quartal das Quartal für Altcoins war, wobei der Krypto-Raum den Marktanteil von Bitcoin belastete. April betrug die Dominanz von Bitcoin im gesamten Krypto-Raum massive 65 Prozent. Dieser sank bis Ende Juni 2021 auf 45 Prozent.

Bitcoin-Miner-Migration von Vorteil für die Community

Der Bitcoin-Preisabsturz ereignete sich, als die größte Kryptowährung der Welt während des Vorgehens in China großen Gegenwinden ausgesetzt war. Die BTC-Hashrate brach von ihrem Allzeithoch im Mai um mehr als 50 Prozent ein, als mehrere chinesische Bergleute ihre Mining-Rigs abschlossen. In seinem Blogpost, CoinMetrics Anmerkungen:

Dieser Rückgang der BTC-Hashrate ist vorübergehend und „sollte sich irgendwann erholen, sobald die Bergleute an ihren neuen Standorten wieder hochfahren“. Die bereitgestellten Daten fügten hinzu, dass dies „nicht über Nacht passieren wird, da es Zeit braucht, um genügend Einrichtungen zu bauen und einzurichten, um den plötzlichen Zustrom neuer Nachfrage zu bewältigen“.

Auch Analysten von CoinMetrics glauben, dass sich die Bitcoin-Miner-Migration langfristig als vorteilhaft erweisen wird. Es stellte fest:

Auf lange Sicht sollte diese Massenmigration weitgehend von Vorteil sein, da sie dazu beitragen wird, die Bitcoin-Hash-Rate weiter auf der ganzen Welt zu verteilen und die vorherige Konzentration in China zu beseitigen. Es könnte auch dazu beitragen, die Umweltauswirkungen von Bitcoin zu verbessern, da Bergleute in einigen Regionen Chinas auf Kohle angewiesen waren.

Ethereum-Netzwerk zeigt solide Stärke

Zu Beginn des zweiten Quartals, dh am 1. April, wurde Ethereum auf einem Niveau von rund 1.900 USD gehandelt und stieg bis Mitte Mai auf sein Allzeithoch von 4.400 USD. Es beendete das Quartal jedoch mit einer Korrektur von 50 Prozent seines ATH.

Laut CoinMetrics haben der solide Anstieg des Einzelhandelsinteresses und der Anstieg von NFTs die Ether-Preisrallye angeheizt. So schoss die Zahl der Adressen mit mindestens 0,1 ETH von 4,58 Millionen auf über 5,20 Millionen.

Ein Bericht von Messari zeigt auch, dass das Ethereum-Netzwerk im zweiten Quartal 2,5 Billionen Dollar abgerechnet hat. Der Bericht fügt weiter hinzu, dass das Ethereum-Netzwerk das Potenzial hat, bis Ende 2021 8 Billionen US-Dollar abzuwickeln.

Der Verdienst für dieses Wachstum geht auf DeFi- und Stablecoin-Aktivitäten auf der Ethereum-Blockchain zurück.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

ETC-Rallyes nach Hard Fork, aber Graustufen-Verkäufe signalisieren Ärger

ETC-Rallyes nach Hard Fork, aber Graustufen-Verkäufe signalisieren Ärger

Der Ethereum Classic-Preisverlauf bietet nach seiner jüngsten Magneto-Hard-Fork-Entwicklung einen zinsbullischen Ausblick. Der Krypto-Investmentgigant Grayscale signalisiert …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?