Mehr Schüler unterrichten Sonderpädagogik

Mehr Studienplätze für das Lehramt Sonderpädagogik

Bildung und Inklusion sind für unsere Zukunft von enormer Bedeutung. Das Land richtet deshalb an der Pädagogischen Hochschule Freiburg einen neuen Studiengang „Lehramt für Sonderpädagogik“ ein und erhöht damit die bisherigen Kapazitäten um ein Drittel.

An den Schulen in Baden-Württemberg werden inklusive Angebote zunehmend ausgebaut und damit auch die Sonderpädagogische und Beratungsstellen (SBBZ) bieten Angebote für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Bedürfnissen an. Entsprechend hoch ist der Bedarf an Sonderpädagogen. Um diesen Bedarf langfristig und nachhaltig mit qualifizierten Lehrkräften decken zu können, ist der Staat der Pädagogische Hochschule (PH) Freiburg der Studiengang „Lehramt für Sonderpädagogik“ mit insgesamt 175 Studienanfängerplätzen. Es ist geplant, dass die ersten Studierenden in Freiburg zum Wintersemester 2023/2024 ihr Studium aufnehmen.

Bildung und Inklusion sind von enormer Bedeutung

„Die Themen Bildung und Inklusion sind für unsere Zukunft von enormer Bedeutung. Bildung ist der Schlüssel zu nachhaltigem Fortschritt und Teilhabe auf allen Ebenen“, sagte Premierminister Winfried Kretschmann am Dienstag, 24. Mai 2022, im Anschluss an die Ministerratssitzung. „Wir sorgen dafür, dass mehr junge Menschen den wichtigen und sinnvollen Lehrerberuf ergreifen können.“

„Mit der Einrichtung der zusätzlichen Studienanfängerplätze für das Lehramt Sonderpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg erhöhen wir die bisherigen Studienkapazitäten im Land um ein Drittel. Das ist ein starkes Engagement des Landes, das zeigt, wie viel Wert wir auf Inklusion und die Angebote der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungsstellen legen. Gleichzeitig schaffen wir auch in der Region Freiburg ein attraktives und qualitativ hochwertiges Studienangebot in diesem Bereich“, so die Wissenschaftsministerin Teresa Bauer. Ab dem Wintersemester 2023/2024 an den drei PH-Standorten Heidelberg, Ludwigsburg und Freiburg insgesamt stehen 695 Studienanfängerplätze zur Verfügung.

Bringen Sie die Schüler dorthin, wo die Not am dringendsten ist

„Ich bin überzeugt, dass wir viele junge Menschen für ein Studium der Sonderpädagogik an der PH Freiburg interessieren, sie nach dem Studium in der Region halten und als Lehrkräfte für die Schulen in der Region Freiburg gewinnen werden“, so die Wissenschaftsministerin weiter. „Wir bringen Studenten dorthin, wo die Not am dringendsten ist.“ Der Standort Freiburg ist aufgrund des größten Personalbedarfs und der Nähe zum dortigen Universitätsklinikum bestens geeignet.

Bereits in der Vergangenheit hat die Landesregierung die Zahl der Studienanfängerplätze für das Lehramt Sonderpädagogik stark ausgebaut: Von 320 Plätzen im Studienjahr 2013/2014 wurde das Angebot in mehreren Schritten auf 520 im Studienjahr 2016/ Studienjahr 2017. Da der Bedarf an Lehrkräften jedoch weiter gestiegen ist, reicht das Angebot an Bewerbern mit einem Lehramtsabschluss in Sonderpädagogik nicht aus, um den Einstellungsbedarf zu decken.

Kurzfristige Maßnahmen sollen mehr Lehrkräfte gewinnen

„Deshalb ist klar, dass wir in Baden-Württemberg dringend mehr Sonderpädagogen brauchen“, sagte der Kultusminister Theresa Schopper. Sie fügte hinzu: „Die noch einmal deutliche Aufstockung der Studienanfängerplätze durch den Standort Freiburg ist ein unglaublich wichtiger Schritt, denn wir werden mittelfristig deutlich mehr Sonderpädagogen an den Schulen haben.“

Gleichzeitig sei das Land aber auch gefordert, kurzfristig mehr Sonderpädagogen an die Schulen zu holen, so Minister Schopper weiter. „Wir haben daher bereits verschiedene Maßnahmen ergriffen, um kurzfristig zu reagieren. Dazu gehört zum Beispiel die Festanstellung von Vertretungslehrern, die sich bewährt haben. Wir arbeiten auch an weiteren Maßnahmen, um zusätzliche Lehrer zu rekrutieren den Direkteinstieg, der bisher nur an Berufsschulen möglich war, auf andere Lehrämter ausdehnen wollen Wir werden mit dem Direkteinstieg als Sonderpädagogik beginnen, dazu müssen wir auch die Zahl der Plätze in den Fachseminaren erhöhen die Ausbildung wird derzeit konzipiert“, kündigte die Bildungsministerin an.

Die beteiligten Fachbereiche werden nun gemeinsam mit der PH Freiburg die notwendigen weiteren Schritte zum Aufbau des Lehramtsstudiums Sonderpädagogik in den vier Förderschwerpunkten Lernen, Sprache, geistige Entwicklung sowie emotionale und soziale Entwicklung einleiten.

Sonderpädagogik unterrichten

In Baden-Württemberg ist es derzeit möglich, Sonderpädagogik an den Pädagogischen Hochschulen in Heidelberg und Ludwigsburg zu studieren. An beiden Standorten stehen insgesamt 520 Studienanfängerplätze zur Verfügung. Angesichts des langfristigen Beschäftigungsbedarfs an den Sonderpädagogischen und Beratungsstellen und für die inklusiven Angebote an den allgemeinbildenden Schulen mit entsprechend ausgebildeten Lehrkräften reichen diese nicht aus. Da im Lehramtsstudium Sonderpädagogik an den beiden Standorten keine weiteren Studienanfängerplätze eingerichtet werden können, eröffnet das Land ein zusätzliches Studienangebot mit 175 Studienanfängerplätzen an der PH Freiburg.

In einem objektiven, kriterienbasierten Verfahren wurden alle sechs PH-Standorte des Landes von den Ministerien für Wissenschaft, Bildung und Finanzen auf ihre Eignung zur Einrichtung des Zusatzstudiengangs Sonderpädagogik geprüft. Unter Berücksichtigung aller Kriterien, insbesondere im Hinblick auf den größten Personalbedarf im Regierungsbezirk Freiburg und die Nähe zur dortigen Universitätsklinik, kristallisierte sich die PH Freiburg als geeigneter Standort heraus. Damit wird die langfristige Versorgung der Lehrkräfte in der Region Freiburg sowohl in den Sonderpädagogischen und Beratungsstellen als auch in den inklusiven Angeboten an allgemeinbildenden Schulen mit entsprechend ausgebildeten naturwissenschaftlichen Lehrkräften sichergestellt.

Allgemeine Informationen zur Ausbildung zum Fachlehrer

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Ausbau des Zentrums für frugale Produkte und Produktionssysteme

Das Land unterstützt den Ausbau des Zentrums für sparsame Produkte und Produktionssysteme in Stuttgart. Sie …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>