Massentourismus auf der Alb: Der Ansturm der Menschen stört die Natur

Wer sich im Winter abseits der ausgetretenen Pfade bewegt, gefährdet die Tierwelt. Foto: Landesjagdverband / Erich Marek

Wildes Parken auf Ackerland, Müllberge und rücksichtsloses Verhalten: Die Flut von Menschen, die auf der Alb nach Entspannung suchen, zerstört das ökologische Gleichgewicht – Erholung kann Jahrzehnte dauern.

Region Stuttgart – Natürlich verstehen wir, dass die Leute in dieser Zeit raus wollen. Siegfried Nägele, Leiter des Bauernverbandes Esslingen, will das Spiel nicht verderben. Was ihn und seine Kollegen auf dem Albtrauf jedoch wirklich aufregt, ist die Tatsache, dass viele Besucher ihre Fahrzeuge derzeit auf Ackerland parken, wo das Grün des Winterweizens oder der Gerste deutlich vom Schnee abhebt oder tiefe Gassen nicht gefroren hinterlassen Feldböden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Nach der Corona-Party in Stuttgart: Romulo Kuranyi entschuldigt sich für die illegale Garagenparty

Ist nach einer außer Kontrolle geratenen Corona-Party zerknirscht: Romulo Kuranyi. Foto: Tilman Baur Der Gastgeber …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?