Welt Nachrichten

Mann getötet, nachdem er versucht hatte, ein Löwenjunges aus einem afrikanischen Zoo zu stehlen

In Ghana wurde ein Mann von einem Löwen zu Tode geprügelt, nachdem er angeblich das Gehege des Zoos betreten hatte, um ein Junges zu stehlen.

Der mutmaßliche Mann in den Vierzigern starb am Sonntag in der Hauptstadt Accra an seinen Verletzungen.

Er wurde gegen 12 Uhr auf dem Gelände gesichtet, nachdem er über den Sicherheitszaun des Zoos geklettert war.

Die Löwin war mit ihren beiden Jungen im Gehege, als sich der Vorfall ereignete. Es wird vermutet, dass sich die Mutter auf den Mann stürzte, sobald er das Gehege betrat.

„Die Löwen haben Junge, wenn Sie also zu nahe kommen, haben sie möglicherweise das Gefühl, dass Sie versuchen, ihnen ihre Babys wegzunehmen“, sagte Benito Owusu Bio, stellvertretender Minister für Land und natürliche Ressourcen, gegenüber Reportern.

„Wir bitten die Öffentlichkeit, von so etwas abzusehen“, fügte er hinzu.

Die Leiche des Mannes wurde geborgen und in ein örtliches Leichenschauhaus gebracht.

Bis jetzt bleibt das genaue Motiv des Mannes für den Einbruch und das Eindringen unbestätigt. Der Zoo betonte, dass es kein Entkommen gegeben habe und dass der Löwe und seine Jungen im Gehege bleiben.

„Alle Einrichtungen bleiben sicher“, schloss Benito Owusu Bio.

Die Polizei sagte, sie arbeite mit dem Zoo zusammen, um den Vorfall zu untersuchen.

In der Erklärung heißt es: „Nach der notwendigen forensischen Untersuchung des Tatorts wurde die Leiche entfernt und zur Aufbewahrung und Autopsie im Leichenschauhaus des Polizeikrankenhauses deponiert.

„Die Polizei arbeitet mit der Leitung des Zoos und der Forstbehörde zusammen, um diesem unglücklichen Vorfall auf den Grund zu gehen.“

Quelle: The Telegraph

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"