Crypto News

Light Protocol und Helius Labs führen ZK Compression auf Solana ein, um Speicherkosten zu senken

  • Die ZK-Komprimierung verwendet Zero-Knowledge-Beweise zur Datenkomprimierung.
  • Die ZK-Komprimierung senkt die On-Chain-Speicherkosten von Solana um 99 %.
  • Die ZK-Komprimierung funktioniert als integrierte L1-Lösung und vermeidet typische L2-Komplexitäten.

Light Protocol und Helius Labs haben auf Solana eine bahnbrechende Funktion namens ZK Compression vorgestellt, die die Datenspeicherung auf der Solana-Blockchain revolutionieren soll, indem die On-Chain-Speicherkosten deutlich gesenkt werden.

ZK Compression wurde am 21. Juni eingeführt und nutzt Zero-Knowledge-Beweise (ZK), um On-Chain-Daten zu komprimieren, und verspricht enorme Verbesserungen der Skalierbarkeit und Kosteneinsparungen.

Wie funktioniert die ZK-Kompression?

Im Kern nutzt ZK Compression Zero-Knowledge-Beweise, um Off-Chain-Daten im Layer-1-Netzwerk (L1) von Solana zu komprimieren und zu verifizieren.

Durch den Einsatz spärlicher Zustandsbäume und Hashing-Techniken minimiert ZK Compression die Menge der erforderlichen On-Chain-Daten und gewährleistet gleichzeitig die Datenintegrität und -sicherheit.

Mit diesem Ansatz können Entwickler wichtige Informationen effizienter speichern, was zu erheblichen Kosteneinsparungen führt. Beispielsweise laut dem CEO von Helius Labskönnen die Kosten für die Speicherung von 100 komprimierten Token-Konten von 0,2 SOL auf nur 0,0004 SOL sinken – eine erstaunliche Verringerung um das 5000-fache.

Die Implementierung von ZK Compression durch Solana markiert eine Abkehr von traditionellen Speichermethoden, bei denen jedes Datenelement erhebliche On-Chain-Ressourcen erfordert. Indem Solana stattdessen nur die wesentlichen Verifizierungsinformationen On-Chain speichert und ZK-Beweise verwendet, um die Integrität von Off-Chain-Daten zu validieren, erreicht Solana eine beispiellose Effizienz bei der Datenverwaltung auf seiner Blockchain.

Siehe auch  Die Finanzmarktteilnehmer warten auf die US-Inflationsdaten. Bitcoin zeigt Anzeichen einer möglichen Trendwende.

Vergleich von ZK-Komprimierung mit Layer-2-Lösungen

Im Gegensatz zu herkömmlichen Layer 2 (L2)-Skalierungslösungen, die oft zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen und Governance-Strukturen erfordern, funktioniert ZK Compression nahtlos innerhalb des bestehenden Validator-Frameworks von Solana.

Diese Unterscheidung ermöglicht es Solana, typische L2-Komplexitäten zu umgehen und gleichzeitig die wirtschaftlichen Anreize und Sicherheitsgarantien seiner primären Blockchain-Schicht beizubehalten.

Obwohl Kritiker argumentieren dass die Bezeichnung von ZK Compression ausschließlich als L1-Erweiterung die funktionalen Ähnlichkeiten mit L2-Technologien wie ZKrollups übersieht, betonen die Befürworter, dass der Ansatz von Solana die Skalierbarkeit vereinfacht, ohne die Kernvorteile der Dezentralisierung und Sicherheit der Blockchain zu beeinträchtigen.

Durch die Konzentration auf Effizienz und Kosteneffektivität positioniert Solana ZK Compression als robuste Alternative zu herkömmlichen L2-Lösungen und ist damit für Entwickler attraktiv, die nach optimierten Skalierbarkeitslösungen ohne den Aufwand zusätzlicher Schichten suchen.

Was bedeutet die ZK-Komprimierung für Solana?

Die Einführung von ZK Compression hat tiefgreifende Auswirkungen auf die Blockchain-Branche, insbesondere auf die Verbesserung der Machbarkeit und Skalierbarkeit von Großanwendungen auf Solana.

Beispielsweise können Projekte, die eine umfangreiche Datenspeicherung oder häufige Transaktionsverarbeitung erfordern, wie etwa Protokolle für dezentralisierte Finanzen (DeFi) oder Marktplätze für nicht fungible Token (NFT), erheblich von geringeren Betriebskosten und verbessertem Durchsatz profitieren.

Darüber hinaus unterstreicht Solanas Engagement, die Skalierbarkeit der Blockchain durch ZK Compression voranzutreiben, den Anspruch des Unternehmens, Innovationen zu fördern und eine breitere Entwickler-Community anzuziehen.

Mit der Weiterentwicklung und zunehmenden Akzeptanz der Technologie könnte ZK Compression den Weg für neue Anwendungsfälle und Anwendungen ebnen, die die leistungsstarke Blockchain-Infrastruktur von Solana nutzen.


Quelle: Coinlist.me

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"