Deutschland

Leipzig feuert Trainer Tedesco nach Champions-League-Niederlage

Leipzig, Deutschland (dpa) – Leipzig hat am Mittwoch Trainer Domenico Tedesco entlassen, Stunden nach einer 1:4-Heimniederlage gegen Shakhtar Donetsk in der Champions League.

Tedesco führte Leipzig zu einem ersten großen Titel in seiner 13-jährigen Geschichte – dem deutschen Pokal in der vergangenen Saison –, aber ein schlechter Start in die Bundesligasaison beinhaltete eine 0: 4-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt am Samstag.

„Dafür gebührt Domenico und seinem Trainerstab unser Dank“, sagte Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff zum DFB-Pokalsieg. „Aber nach unserem mittelmäßigen Start in die Bundesliga-Saison mit fünf Punkten aus fünf Spielen sowie den jüngsten Niederlagen gegen Eintracht und Schachtjor halten wir einen Führungswechsel für den richtigen Weg, um das Ruder schnell zu drehen.“

Leipzigs anstehender Spielplan sieht vor, am Samstag Borussia Dortmund in der Bundesliga zu empfangen und am kommenden Mittwoch in der Champions League gegen Titelverteidiger Real Madrid anzutreten.

Shakhtar kam mit einem geschwächten Kader nach Leipzig, nachdem die meisten ausländischen Spieler nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine verloren hatten, aber das Team traf mit vier seiner fünf Torschüsse.

Tedesco wurde vor neun Monaten von Leipzig verpflichtet und trainierte zuvor zwei Jahre lang den russischen Klub Spartak Moskau.

Leipzig hat nicht gleich einen Interimstrainer benannt.

___

Mehr AP-Fußball: und


Quelle: APNews

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"