BankenEnergiewendeErneuerbare EnergienFinanzdienstleistungFinanzenPhotovoltaik-AnlageStuttgart AktuellWirtschaft

LBBW ermöglicht Bau von Hybrid-Kraftwerk – Erweiterung des Windparks um PV-Anlage

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) erweitert ihre Finanzierung für regenerative Energieprojekte und ermöglicht den Bau einer integrierten Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) in Grafenschlag, Niederösterreich. Diese Anlage wird den bestehenden Windpark ergänzen und ein Hybrid-Kraftwerk schaffen. Die PV-Anlage wird eine maximale Leistung von 9,24 Megawatt Peak haben und ist das bisher größte Solarprojekt der WEB Windenergie AG (W.E.B).

Die LBBW hat bereits im Jahr 2021 die Finanzierung von drei in Betrieb genommenen Windparks in Höhe von insgesamt rund 76 Millionen Euro unterstützt. Diese Finanzierung wird nun um die PV-Anlage ergänzt. Die Gesamtfinanzierung beinhaltet auch Mittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Die Bündelung von Wind- und Solarenergie in einem Hybrid-Kraftwerk bietet mehrere Vorteile. Da die Windkraftanlagen und die PV-Anlage räumlich nahe beieinander stehen, kann der erzeugte Strom über einen gemeinsamen Anschluss ins Netz eingespeist werden. Dadurch wird eine konstantere Einspeisung ins Netz ermöglicht und Netzanschlusskosten können eingespart werden. Zusätzlich handelt es sich bei der PV-Anlage um eine Agri-PV-Anlage, bei der die landwirtschaftliche Nutzung der Fläche unter den Solarpaneelen weiterhin möglich ist.

Alexander Bagiaos, verantwortlich für die Finanzierung von Projekten im Bereich erneuerbare Energien bei der LBBW, betont die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der W.E.B und die Unterstützung bei der nachhaltigen Transformation. Jens Heil, Leiter der Abteilung Sustainable Energy Finance bei der LBBW, ergänzt, dass Infrastrukturprojekte dieser Art den Ausbau erneuerbarer Energien vorantreiben und zur nachhaltigen Transformation beitragen.

In einem früheren Projekt hat die LBBW bereits die Finanzierung von Teilen des Deutschlandnetzes unterstützt, um den Ausbau einer engmaschigen, flächendeckenden Schnellladinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland zu ermöglichen.

Tabelle:

Siehe auch  Deutschland feiert 50 Jahre Tierschutzgesetz

| Standort | Grafenschlag, Niederösterreich |
| Leistung der PV-Anlage | 9,24 Megawatt Peak |
| Finanzierungssumme der LBBW | rund 76 Millionen Euro |
| Art der Anlage | Hybrid-Kraftwerk (Windkraft + Solarkraft) |
| Fläche der Anlage | Agri-PV-Anlage – landwirtschaftliche Nutzung unter den Solarpaneelen möglich |

Diese Zusammenarbeit der LBBW mit der W.E.B und der Ausbau regenerativer Energien hat auch eine lokale Bedeutung. Durch den Bau des Hybrid-Kraftwerks werden Arbeitsplätze geschaffen und die regionale Wirtschaft gestärkt. Die Erweiterung des bestehenden Windparks um eine PV-Anlage ermöglicht eine effizientere Nutzung der vorhandenen Ressourcen und trägt zur Energiewende bei.

Historisch gesehen steht die Region Stuttgart für Technologie und Innovation. Bereits seit vielen Jahren werden in Stuttgart und Umgebung neue Ansätze zur Energiegewinnung und -nutzung entwickelt. Das Hybrid-Kraftwerk in Grafenschlag ist ein weiteres Beispiel für die fortschrittlichen Technologien, die in dieser Region entwickelt und implementiert werden. Es zeigt, dass Stuttgart auch weiterhin eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der regenerativen Energien einnimmt.

Die Finanzierung des Hybrid-Kraftwerks durch die LBBW ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Energiewende und zur Erreichung der Klimaziele. Durch die Förderung von regenerativen Energieprojekten trägt die LBBW dazu bei, den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben und den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Die LBBW hat sich bereits in der Vergangenheit für nachhaltige Projekte und die Unterstützung der Energiewende engagiert. Die Finanzierung der PV-Anlage in Grafenschlag ist ein weiteres Beispiel für das Engagement der Bank in diesem Bereich und zeigt, dass die LBBW eine zentrale Rolle bei der Finanzierung von regenerativen Energieprojekten einnimmt.

Insgesamt kann man sagen, dass die Finanzierung des Hybrid-Kraftwerks in Grafenschlag durch die LBBW nicht nur lokale Auswirkungen hat, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leistet. Durch die Bündelung von Wind- und Solarenergie wird eine konstantere Einspeisung ins Netz ermöglicht und gleichzeitig Kosten eingespart. Die PV-Anlage als Agri-PV-Anlage ermöglicht weiterhin eine landwirtschaftliche Nutzung der Fläche. Durch die Förderung von regenerativen Energieprojekten setzt die LBBW ein positives Signal für die nachhaltige Transformation und den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland und international.

Siehe auch  Land ist Vorreiter in der klimarelevanten Forschung


Quelle: Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"