Landwirtschaftskalender 2021 vorgestellt

Landwirtschaftskalender 2021 vorgestellt

Das Ministerium für Landwirtschaft und Kultur hat den Landwirtschaftskalender 2021 vorgelegt. Der Kalender bringt Kinder näher an die Arbeit der Landwirte und schafft ein Bewusstsein für nachhaltige Landwirtschaft und regionale Ernährung.

„Gerade in diesen Zeiten werden sich die Menschen wieder der Bedeutung der regionalen Lebensmittelversorgung bewusst. Woher diese kommen und welche harte Arbeit oft für ihre Produktion aufgewendet werden muss, ist in der heutigen Gesellschaft leider oft nicht mehr vorhanden. Mit dem neuen Landwirtschaftskalender wollen wir Kinder in der Grundschule im Laufe des Jahres näher an die Landwirtschaft bringen und so mehr Verständnis für die Arbeit unserer Landwirte schaffen. Mit der beiliegenden Broschüre erhalten die Lehrer auch Hintergrundinformationen oder Vorschläge, wie beispielsweise das Thema Tierhaltung im Klassenzimmer umgesetzt werden kann “, sagte der Landwirtschaftsminister Peter Hauk.

Werkzeuge für Lehrer

Auch Bildungsminister Dr. Susanne Eisenmann betonte, wie wichtig es ist, Kindern einen frühen Einblick in die Arbeit eines Landwirts zu geben, beispielsweise mithilfe des Landwirtschaftskalenders. Angesichts der Bedeutung einer nachhaltigen Landwirtschaft ist es wichtig, das soziale Bewusstsein für regionale Lebensmittel zu stärken: „Dass die Erdbeere eigentlich keine Beere ist oder dass jeder dritte Apfel aus Deutschland in Baden-Württemberg gewachsen ist: Mit dem Wissen aus dem Landwirtschaftskalender Die Kinder können sich sicherlich mit ihren Familien rühmen. Es zeigt den Kindern jedoch nicht nur interessante Fakten über das Landwirtschaftsjahr und seine Jahreszeiten. Im schulischen Alltag erhalten die Lehrkräfte weitere Hilfsmittel für die konkrete Umsetzung der Leitperspektiven , Bildung für nachhaltige Entwicklung ‘ und ,Verbraucheraufklärung ‘das sind schon lange im Lehrplan verankert. Der Kalender und die dazugehörigen Materialien passen perfekt zusammen – einschließlich spannender Fakten und Zahlen. “”

Kinderfreundliche Bearbeitung landwirtschaftlicher Fragen

Der Landwirtschaftskalender zeigt die Vielfalt der Landwirtschaft und präsentiert auf kindgerechte Weise und im Jahresverlauf einzelne Aspekte. Der Schwerpunkt liegt auf dem Anbau und der Ernte von Nutzpflanzen, deren Vermarktung und Tierhaltung. Der Kalender ist für die dritte und vierte Klasse geeignet. Mit der Aufnahme des Kalenders könnten verschiedene Perspektiven des Fachunterrichts am Beispiel der Landwirtschaft aufgegriffen und miteinander verknüpft werden. “Spezifische Einblicke in regionale und nachhaltige Aspekte der Landwirtschaft können zur Entwicklung eines verantwortungsvollen Verbraucherverhaltens beitragen und die Wertschätzung für die Arbeit der Landwirte fördern”, sagte Minister Hauk. Der Kalender kann auch spielerisch das Interesse von Kindern im Hinblick auf Umwelt- und Naturschutz wecken.

Ministerium für ländliche Angelegenheiten und Verbraucherschutz: Landwirtschaftskalender

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Der Wettbewerb "KI-Champions BW" geht in die zweite Runde

Sechs Millionen Euro für reale Laboratorien für Klimaschutz

Der Staat unterstützt weiterhin reale Labors „made in BW“ mit insgesamt sechs Millionen Euro. Gesellschaft, …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?