Wirtschaft

Landespreis für junge Unternehmen 2024: Gesucht werden innovative Vorbilder

Der Landespreis für junge Unternehmen wird 2024 bereits zum 15. Mal verliehen. Die Landesregierung und die L-Bank suchen unternehmerische Vorbilder, die neue Wege gehen und einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft haben. Der Bewerbungsschluss ist der 26. Februar 2024.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann betonte die Bedeutung von Unternehmensgründungen für die Wirtschaft und die Gesellschaft. Gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten seien innovative und mutige Unternehmerinnen und Unternehmer besonders wichtig, da sie Arbeitsplätze schaffen und neue Märkte erschließen. Die Landesregierung und die L-Bank möchten diese Leistungen würdigen und mit dem Landespreis für junge Unternehmen auszeichnen.

Der Landespreis wird gemeinsam von der Landesregierung und der L-Bank ausgeschrieben. Bewerben können sich Unternehmen, die entweder eine erfolgreiche Geschäftsidee umsetzen, ökologisch nachhaltig wirtschaften, die Chancen der Digitalisierung nutzen oder einen sozialen Beitrag für eine zukunftsfähige Gesellschaft leisten. Die Gewinnerinnen und Gewinner des Preises werden im November 2024 persönlich von Ministerpräsident Kretschmann ausgezeichnet.

Die Vorsitzende des Vorstands der L-Bank, Edith Weymayr, betonte die Vorteile einer Teilnahme am Landespreis. Unternehmen hätten die Chance, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken und zu verbessern, erhalten wertvolle Publicity und könnten von einer positiven Anerkennung profitieren. Das Preisgeld für die besten Unternehmen beträgt insgesamt 90.000 Euro und macht den Landespreis zu einem der höchstdotierten und renommiertesten Unternehmenspreise in Deutschland.

Bewerbungsschluss ist der 26. Februar 2024. Unternehmen aller Berufe und Branchen, die ab dem 1. Januar 2014 gegründet oder übernommen wurden, Bilanzzahlen für mindestens drei Jahre vorweisen können und in Baden-Württemberg ansässig sind, können teilnehmen. Die Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Landesregierung, der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Medien, bewertet die Leistung der Unternehmen sowie deren Konzept und wirtschaftlichen Erfolg.

Siehe auch  41. Landkreisversammlung des Landkreistags in Fellbach

Die Auswirkungen der Verleihung des Landespreises für junge Unternehmen gehen über das finanzielle Preisgeld hinaus. Die Auszeichnung könnte dazu beitragen, dass die Preisträgerinnen und Preisträger im hart umkämpften Arbeitsmarkt positiv auffallen und weiter wachsen können. Zudem wird die Bedeutung von innovativen und nachhaltigen Unternehmensführern und -gründern betont, was möglicherweise zu einer vermehrten Unterstützung und Anerkennung dieser Unternehmerinnen und Unternehmer führt. Somit könnte der Landespreis für junge Unternehmen einen positiven Einfluss auf die Wirtschaft und die Unternehmenslandschaft in Baden-Württemberg haben.

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"