Landesministerien radeln gemeinsam auf CITY CYCLING

Landesministerien radeln gemeinsam auf CITY CYCLING

„Mission Titelverteidigung“ lautet das Motto für die Mitarbeiter der Ministerien in Stuttgart. Beim CITY CYCLING-Wettbewerb sammeln sie in den nächsten Wochen zurückgelegte Radkilometer und setzen ein Zeichen für den Klimaschutz. 500 weitere Kommunen sind ebenfalls am Staat beteiligt.

Der Wettbewerb findet am Sonntag, 20. Juni in Stuttgart statt STADTRADFAHREN begann. Beteiligt ist auch ein Team der Landesministerien Baden-Württembergs. Ihre Mitarbeiter radeln unter anderem oft drei Wochen lang täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit und setzen damit ein Zeichen für den Klimaschutz.

Neben den Landesministerien gibt es zahlreiche weitere Teams aus Privatpersonen und Vertretern von Unternehmen, Vereinen, Verbänden, Institutionen, Kultureinrichtungen, Ämtern und Bildungseinrichtungen. Alle Radfahrer nutzen ihr Fahrrad oder Pedelec im Aktionszeitraum bewusst für ihre täglichen Fahrten. Sie erleben die Vorteile des Radfahrens: Es macht Spaß, ist gesund, günstig und nicht zuletzt klimafreundlich. Eine weitere Motivation ist es, sich mit anderen Teams und Gemeinden zu messen und als Team gemeinsam Radkilometer zu sammeln. Das RadKULTUR Initiative des Landes fördert die Teilnahme der Kommunen am Wettbewerb.

Radfahren für den Klimaschutz

Im Team „Landesministerien Baden-Württemberg“ sind Mitarbeiter der meisten Ministerien des Landes vertreten. Im vergangenen Jahr sammelte das Team 50.711 Kilometer – erster Platz in der Teamwertung in Stuttgart. Winfried Hermann, Verkehrsminister, gehört wieder zum Team und ist motiviert, den Titel aus dem letzten Jahr zu verteidigen: „Als Landesministerien wollen wir auch in diesem Jahr wieder gemeinsam in die Pedale treten und mit gutem Beispiel vorangehen. Damit zeigen wir, dass wir für den Klimaschutz an einem Strang ziehen. “

Im neuen Koalitionsvertrag Der Radverkehr ist fest in der Landesregierung verankert: Bis 2030 soll sein Anteil am landesweiten Verkehr auf 20 Prozent verdoppelt werden. Mit ambitionierten Ausbauzielen für Radschnellwege, Fahrradabstellanlagen und die RadNETZ BW Es soll eine durchgängige und attraktive Infrastruktur geschaffen werden. Die Themen Sicherheit beim Fahrradfahren und aktive Mobilität für Kinder und Jugendliche haben ebenso hohe Priorität wie das STADTRADELN, das auch in Zukunft fortgeführt wird.

Großes Interesse am STADTRADELN

Seit der Förderung des Wettbewerbs durch das Land Baden-Württemberg erfreut sich der Wettbewerb im Land zunehmender Beliebtheit. Baden-Württemberg liegt im Vergleich zu Deutschland immer ganz vorne. Die Zahl der Anmeldungen steigt seit Jahren. Mehr als 500 Städte und Gemeinden sowie 34 Landkreise und Landkreise haben sich für dieses Jahr bereits angemeldet, mehr als 1.600 Unternehmen beteiligen sich. „Das wachsende Interesse am Wettbewerb zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger das Radfahren als Beitrag zum Klimaschutz unterstützen. Dies bestärkt die Landesregierung in ihrem Ziel, ein sicheres und komfortables Radwegenetz in ganz Baden-Württemberg konsequent umzusetzen“, so Minister Hermann. „Ich lade alle ein, die noch nicht am CITY CYCLING teilgenommen haben, aufzusteigen. Sie werden sehen: Klimaschutz mit dem Fahrrad macht fit und macht Spaß! “

STADTRADFAHREN: RadKULTUR BW

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

200.000 Euro für den Ausbau des lokalen Heizungsnetzes in Kirchheim

Land fördert Ausbau des Wärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn

Das Land fördert den Ausbau des Nahwärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn mit insgesamt knapp 400.000 …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?