13 Stadtentwicklungsprojekte finanziert

Land verkauft Grundstück für den neuen Stadtteil Dietenbach an die Stadt Freiburg

Für die Entwicklung des neuen Stadtteils Dietenbach hat das Land 17 Hektar Land an die Stadt Freiburg verkauft. Mit dem Verkauf stellt das Land sicher, dass die landeseigenen Grundstücke für sozial gebundenen Mietwohnungsbau genutzt werden und die Wohnungsnot in Freiburg gelindert wird.

Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Freiburg haben gestern den Vertrag über den Verkauf von rund 17 Hektar Land im Eigentum des Landes unterzeichnet. Diese will die Stadt Freiburg im Rahmen der städtebaulichen Maßnahme für den neuen Stadtteil Dietenbach entwickeln, in dem mehrere Tausend Wohnungen entstehen sollen.

Staatssekretär für Finanzen Gisela Splett sagte: „Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware. Durch den Verkauf stellen wir sicher, dass landeseigene Flächen für sozial gebundenen Mietwohnungsbau genutzt werden. Damit tragen wir aktiv zur Behebung der Wohnungsnot in der Region Freiburg bei. “

Der Finanzbürgermeister der Stadt Freiburg, Stefan Breiter, sagte: „Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit dem Land unsere wohnungspolitischen und damit dringend benötigten Ziele in Freiburg umsetzen.“ Gehäuse erkennen kann. Der Grundstückserwerb ist ein zentraler Schlüssel für bezahlbaren Wohnraum und damit auch für die soziale Entwicklung unserer Stadt. ”

6.900 Wohnungen für rund 15.000 Personen

Insgesamt hat der geplante Bezirk eine Größe von rund 107 Hektar. Nach den Plänen der Stadt Freiburg wird Dietenbach ein klimaneutraler Stadtteil. Dort sollen rund 6.900 Wohnungen für rund 15.000 Menschen entstehen. Die Hälfte der Wohnungen ist für geförderten Mietwohnungsbau vorgesehen. Es wurde vertraglich vereinbart, dass die landeseigene Fläche für den geförderten Mietwohnungsbau genutzt werden soll. Der Bau von Wohnungen nach der Landeswohnungsbauförderung Baden-Württemberg.

Weitere fünf Hektar bleiben zunächst im Staatseigentum. Wohnungen für die Mitarbeiter der Universitätsklinik wie Wohnheimplätze des Studentenwerks entwickeln. Bis Ende 2022 soll entschieden werden, ob die fünf Hektar unter Beibehaltung des Ziels auch an die Stadt verkauft werden.

Im Februar 2019 stimmte eine Mehrheit der Freiburgerinnen und Freiburger in einer Volksabstimmung für den neuen Stadtteil Dietenbach. Seitdem nutzt die Stadt die Stadtentwicklungsmaßnahme Dietenbach herum erwirbt sie unter anderem das Land für den Bezirk. Neben dem Land sind weitere Eigentümer beteiligt. Für das Verfahren insgesamt und die Grundstücksverkäufe gelten die Bestimmungen der Bauordnung für städtebauliche Maßnahmen. Im Januar 2021 hat der Landtag von Baden-Württemberg dem Verkauf des Grundstücks im Entwicklungsgebiet zugestimmt.

Ministerium für staatliche Entwicklung und Wohnungswesen: Sozialer Mietwohnungszuschuss

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Partner: Krypto News Deutschland | Krypto News Österreich | Daniel Wom | Webdesign Agentur Wom | Mein Berlin | Mein Leipzig



Auch interessant

Verankerung des Kinderschutzes in der Jugendarbeit

Staat erhöht Mittel für Schulsozialarbeit um 14,5 Millionen Euro

Um die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche abzumildern, fördert das Sozialministerium zusätzliche Stellen …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>