Land fördert Blütengebiete und Biodiversitätspfade

Land fördert Blütengebiete und Biodiversitätspfade

Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt das Ministerium für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz Gemeinden, die mit blühenden Gebieten und Biodiversitätspfaden einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität und zur Sensibilisierung für Biodiversität im Staat leisten.

“Wir freuen uns, den Gemeinden in Baden-Württemberg mit dem neuen Förderprogramm des Ministeriums für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz einen Anreiz bieten zu können, in ihrem Gemeindegebiet Blüten- und Biodiversitätspfade zu schaffen und damit die Biodiversität in Baden weiter zu stärken. Württemberg “, sagte der Minister für ländliche Gebiete und Verbraucherschutz,” Peter Hauk.

Stärkung des Bewusstseins für die biologische Vielfalt

Ziel des Förderprogramms ist es, Maßnahmen zur Erhaltung und Erhaltung der Kulturlandschaft und zum Schutz der biologischen Vielfalt in Baden-Württemberg zu fördern. Darüber hinaus soll das Förderprogramm das Biotopnetzwerk, das landesweite Biotopnetzwerk und die Umsetzung des General Wildlife Trail Plan unterstützen und zur Umwelterziehung, zum Naturerlebnis, zur Erholung und zur Stärkung des Umweltbewusstseins in der Gesellschaft beitragen . „Die Kommunen setzen sich auf vielfältige Weise für die biologische Vielfalt und die Stärkung des Bewusstseins für die biologische Vielfalt in der Bevölkerung ein. Das neue Förderprogramm soll diese Arbeit unterstützen “, erklärte der Minister.

Nur Kommunen dürfen am Finanzierungsprozess teilnehmen. Bewerbungsschluss für die Einreichung von Förderanträgen für Blüteflächen und Biodiversitätspfade auf kommunalen Gebieten für das Antragsjahr 2020 endet am 30. November 2020. Für das Antragsjahr 2021 endet die Antragsfrist für Blüteflächen am 30. Juni 2021 und für Biodiversitätspfade am 28. Februar 2021. Vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Mitteln werden feste Finanzierungssätze pro bepflanzter Blütefläche und 55.000 € pro Biodiversitätspfad bereitgestellt, wobei normalerweise nur ein Biodiversitätspfad pro Stadt und Bezirk finanziert werden kann. Die interkommunale Zusammenarbeit wird für Biodiversitätspfade ausdrücklich begrüßt.

Nachhaltiges Management fördern

„Die Kommunen sind herzlich eingeladen, Förderanträge für das neu gestartete Förderprogramm einzureichen. Nur gemeinsam können wir dem Artenrückgang in Baden-Württemberg entgegenwirken. Land- und Forstwirtschaft leisten ihren Beitrag durch ökologisch orientierte und nachhaltige Bewirtschaftung und angepasste Bewirtschaftungsmethoden. Der Beitrag der Kommunen ist ein weiterer Baustein vor Ort zur Stärkung der biologischen Vielfalt im Staat “, betonte Minister Hauk.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Auch interessant

Land erwirbt Fläche im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried

Land erwirbt Fläche im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried

Das Ravensburger Amt des Landesamtes für Vermögen und Bau Baden-Württemberg hat im Naturschutzgebiet Wurzacher Ried …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?