200.000 Euro für den Ausbau des lokalen Heizungsnetzes in Kirchheim

Land fördert Ausbau des Wärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn

Das Land fördert den Ausbau des Nahwärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn mit insgesamt knapp 400.000 Euro. Wärmenetze sind ein wichtiger Baustein für eine effiziente und klimafreundliche Wärmeversorgung in Baden-Württemberg.

Das Umweltministerium unterstützt die Stadt Nürtingen (Kreis Esslingen) mit knapp 200.000 Euro beim Bau eines neuen Nahwärmenetzes, das künftig rund zehn Hausanschlüsse im neuen Entwicklungsgebiet „Neckarpark“ mit energieeffizienten Hitze. „Der Ausbau der Wärmenetze ist für uns ein wichtiger Baustein, um auf unserem Weg zu einer effizienten und klimafreundlichen Wärmeversorgung weitere Fortschritte zu machen“, sagte Umweltministerin Thekla Walker. Dazu müssen wir in Zukunft Gebäude bauen oder ambitioniert sanieren, damit sie weniger Energie für Heizung und Warmwasser benötigen und wir den verbleibenden Wärmebedarf auf Basis erneuerbarer Energien decken können.

Nürtingen überzeugt mit einem innovativen und stimmigen Konzept

Für die Wärmeversorgung des Nahwärmenetzes Neckarpark, das jetzt gefördert wird, sollen verschiedene Energieerzeuger eingesetzt werden. Die bestehende Heizzentrale des Hallenbades Nürtingen wird durch ein weiteres Blockheizkraftwerk (BHKW) und eine Luft-Wasser-Wärmepumpe ergänzt. In den Sommermonaten erfolgt die Wärmeversorgung über die Luft-Wasser-Wärmepumpe, die von einer Photovoltaikanlage gespeist wird. Im Winter deckt das Blockheizkraftwerk den Großteil des Wärmebedarfs. Zur Überbrückung von Lastspitzen und Notfällen kann ein Gaskessel zugeschaltet werden. Hohe Dämmstandards und niedrige Rücklauftemperaturen ermöglichen zudem einen ressourcenschonenden und energieeffizienten Betrieb des Wärmenetzes. „Die Stadt Nürtingen hat uns ein innovatives und schlüssig umgesetztes Konzept für ihr Wärmenetz vorgelegt, das sich durch einen hohen Wirkungsgrad auszeichnet“, betonte der Umweltminister.

Mit deinem eigenen Förderprogramm Das Land unterstützt den Ausbau energieeffizienter Wärmenetze. Gefördert werden Investitionen in Wärmenetze, die erneuerbare Energien, industrielle Abwärme oder hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung nutzen.

In den vergangenen Jahren wurden 60 Projekte mit insgesamt rund 11,7 Millionen Euro über das gesamte Förderprogramm „Netzwerk Energieeffizient Wärme“ gefördert. Geschätzte 33.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2), die jedes Jahr gespeichert werden können.

Nahwärmenetz mit 2.850 Metern Länge in Niefern-Öschelbronn

In Niefern-Öschelbronn im Enzkreis entsteht ein Nahwärmenetz von rund 2.850 Metern Länge, über das insgesamt rund 80 kommunale Gebäude und Privathäuser mit Wärme versorgt werden können. Die thermische Energie dafür wird von zwei Erdgas-Blockheizkraftwerken und einem Gas-Spitzenlastkessel erzeugt.

Das Netz mit Übergabestationen, Anbindung an die Blockheizkraftwerke, Leittechnik und Pufferspeicher wird vom Umweltministerium mit 200.000 Euro gefördert. Das teilte Umweltministerin Thekla Walker mit. „Jedes Wärmenetz ist ein Beitrag zur Wärmewende und zum Klimaschutz und liegt damit im Interesse des Staates. Der Wärmemarkt hat mit rund 50 Prozent den größten Anteil am Endenergieverbrauch und bietet damit großes Potenzial für CO2-Emissionen reduzieren“, sagte Walker.

Reduzieren Sie den Wärmebedarf von Gebäuden

Um die Wärmewende voranzutreiben und die Wärmeversorgung bis spätestens 2040 nahezu klimaneutral zu gestalten, muss der Wärmebedarf insbesondere von Gebäuden konsequent gesenkt und der verbleibende Restwärmebedarf überwiegend auf Basis erneuerbarer Energien gedeckt werden Energien.

Das Projekt in Niefern-Öschelbronn ist Teil der 15. Antragsrunde des Förderprogramms „Energieeffiziente Wärmenetze“ des Umweltministeriums.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energie: Förderprogramm „Energieeffiziente Wärmenetze“

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

200.000 Euro für den Ausbau des lokalen Heizungsnetzes in Kirchheim

Land fördert Wärmenetz in Niefern-Öschelbronn

Das Umweltministerium fördert ein Nahwärmenetz in Niefern-Öschelbronn im Enzkreis mit 200.000 Euro. Wärmenetze ermöglichen die …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?