Soziales

Land fördert acht weitere Pflegeprojekte mit vier Millionen Euro

Mit insgesamt vier Millionen Euro unterstützt das Land acht weitere Projekte zur Tages- und Kurzzeitpflege. In dieser Förderrunde des Innovationsprogramms Pflege wurde besonders der ländliche Raum berücksichtigt.

Acht Projekte zur Tages- und Kurzzeitpflege fördert das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration mit insgesamt vier Millionen Euro. Damit entstehen in Baden-Württemberg weitere 47 Plätze in der Tagespflege und 83 Plätze in der Kurzzeitpflege. „Wir stärken die häusliche Pflege und unterstützen und entlasten pflegende Angehörige, die für die Tages- und Kurzzeitpflege ganz wichtige Stützen sind“, sagte Sozialminister Manne Lucha am Donnerstag, 17. November 2022, in Stuttgart bei der Bekanntgabe der Förderrunde.

Die Förderungen sind Teil des diesjährigen „Innovationsprogramms Pflege“. „Wir sind wirklich sehr angetan von den vielfältigen und hervorragenden Projektanträgen, die uns erreicht haben“, betonte der Minister. „Allen Beteiligten bin ich dankbar für ihr Engagement und ihre Kreativität.“

Ländlicher Raum im Fokus

Besonders berücksichtigt ist in dieser Förderrunde der ländliche Raum – etwa mit den Kurzzeitpflegevorhaben des Hauses Lindenhof in Heidenheim und der Helfensteinklinik in Geislingen. Bei den beiden Projekten in Tuttlingen und Bad Teinach entstehen insgesamt 27 neue Plätze. Ebenfalls gefördert wird der Ausbau der Kurzzeitpflege in Mannheim, Bad Krozingen und Öhringen. Neue Wege des Personaleinsatzes aus der ambulanten Versorgung in einer stationären Einrichtung werden in Ravensburg-Oberhofen erprobt.

Ein therapeutischer Ansatz in den Projekten wurde bei der Auswahl ebenfalls berücksichtigt. „Damit haben wir einen wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung von Kurzzeit- und Tagespflege getan. Ich freue mich über die positiven Veränderungen, die dadurch angestoßen werden und wünsche allen Projekten gutes Gelingen“, sagte Minister Lucha.

Siehe auch  Land fördert interkulturelle Eltern-Mentoring-Programme

Insgesamt stehen im „Innovationsprogramm Pflege“ in diesem Jahr zehn Millionen Euro zur Verfügung. Damit fördert das Land insgesamt 27 Projekte, um die Tages- und Nachtpflege sowie die Kurzzeitpflege in Baden-Württemberg auszubauen. 98 solitäre Kurzzeitpflegeplätze und 131 Tagespflegeplätze fördert das Land.

Projektübersicht der zweiten Förderrunde im Innovationsprogramm Pflege 2022

Stadt-/LandkreisAntragstellerOrtMaßnahme/ProjektFörderung

Investive Projekte

Ausbau des teilstationären Pflegeangebots (Tagespflege)

CalwMeVita GmbHBad Teinach/ZavelsteinTagespflege240.000 Euro
TuttlingenMeVita GmbHTuttlingenTagespflege300.000 Euro

Investive Projekte

Ausbau des stationären Pflegeangebots (Kurzzeitpflege)

FreiburgKWA Parkstift St. UrichBad KrozingenSolitäre Kurzzeitpflege262.500 Euro
MannheimTheresienkrankenhaus St. Hedwig Klinik-CVMannheimRehabilitative Kurzzeitpflege und Kurzzeitpflege1.125.000 Euro
HohenlohekreisHohenloher Krankenhaus GmbHÖhringenRehabilitative Kurzzeitpflege272.195 Euro
HeidenheimStiftung Haus LindenhofHeidenheimSolitäre Kurzzeitpflege450.000 Euro
GöppingenALB FILS KLINIKEN gGmbHGeislingenAktivierende-therapeutische Kurzzeitpflege637.500 Euro

Investives Kombi-Projekt

Ausbau des stationären Pflegeangebots (Kurzzeitpflege) und des teilstationären Pflegeangebots (Tagespflege)

RavensburgStiftung Bruderhaus RavensburgRavensburg-OberhofenNeubau einer solitären Kurzzeitpflege nach Krankenhausaufenthalten sowie einer Tagespflege800.000 Euro

Ministerium für Gesundheit, Soziales und Integration: Pflege

Inspiriert von Landesregierung BW

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"