Regierung BW

L1123 Fahrbahndeckenerneuerung mit Kurvensanierung zwischen Steinheim und Königsbronn (Landkreis Heidenheim)

​Das Regierungspräsidium Stuttgart führt seit Montag, 22. Juni 2020, an der L 1123 zwischen Steinheim und Königsbronn eine Fahrbahndeckenerneuerung in drei Streckenabschnitten durch.

Ab Montag, 3. August 2020, wird mit dem zweiten Streckenabschnitt zwischen dem Anschluss Waldsiedlung und dem Knotenpunkt mit der K 3035 begonnen. Diese Sanierungsmaßnahme, bei der der Asphaltbelag auf dem gesamten Streckenabschnitt erneuert werden muss, wird unter Vollsperrung parallel zum dritten Streckenabschnitt durchgeführt. Um den öffentlichen Nahverkehr möglichst aufrecht zu erhalten gibt es hierfür Sonderregelungen. Der Fertigstellungstermin ist für Donnerstag, 27. August 2020, vorgesehen.

Für die Vollsperrung des zweiten und dritten Streckenabschnittes wird eine Umleitung von Steinheim über die L 1163 auf die B 466 nach Heidenheim über die B 19 nach Königsbronn in beide Fahrtrichtungen eingerichtet.

Die Markierungsarbeiten für die gesamte Baumaßnahme erfolgen nach Fertigstellung aller drei Streckenabschnitte unter halbseitiger Sperrung.

Bisheriger Verlauf der Baumaßnahme:

Die Sanierungsarbeiten im ersten Streckenabschnitt zwischen Steinheim und dem Kreisverkehr K 3035 wurden pünktlich am Freitag, 17. Juli 2020, fertiggestellt.

Am Montag, 20. Juli 2020, wurde mit den Sanierungsarbeiten der L 1123 im dritten Streckenabschnitt zwischen dem Anschluss Waldsiedlung und Königsbronn begonnen. Die Arbeiten in diesem Abschnitt dauern voraussichtlich bis Mitte September 2020 an.

Das Land investiert rund 2 Millionen Euro in den Erhalt der Infrastruktur und für die Verkehrssicherheit.

Das Regierungspräsidium Stuttgart bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Aktuelle Informationen über Straßenbaustellen im Land können dem Baustelleninfor-mationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de entnommen werden.

Quelle: Regierungspräsidium Baden-Württemberg

Klicken Sie auf Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>
Nach Oben