Krypto-Investoren verlieren über 70 Millionen US-Dollar durch Betrug mit Dating-Sites, und Binance ist wieder involviert

Krypto-Investoren verlieren über 70 Millionen US-Dollar durch Betrug mit Dating-Sites, und Binance ist wieder involviert

  • Die Opfer wurden davon überzeugt, ihre Kryptos an jetzt inaktiven Börsen gegen OEN zu tauschen
  • Alle Opfer wurden auf Dating- oder Messaging-Sites von „attraktiven Frauen“ angesprochen.

Über 200 Krypto-Händler aus etwa 20 Ländern haben durch Betrug rund um die Kryptowährung OEN geschätzte 70 Millionen US-Dollar verloren. Der Betrug, laut Der Standard, wurde von Betrügern durchgeführt, die sich als attraktive Chinesinnen ausgeben. Sie näherten sich ihren Marken auf Dating-Sites und überzeugten sie über Text- und Sprachnachrichten auf WhatsApp, in Krypto zu investieren. Nach dem Kauf des Kryptos wurden die Käufer dann zu Krypto-Börsen geleitet, wo sie ihr bevorzugtes Krypto gegen OEN handeln konnten. Die Opfer erwähnten die Börsen Bitfex.pro und Bitfex.vip, die derzeit nicht funktionsfähig sind und im Verdacht stehen, mit Hongkonger Servern verbunden zu sein.

Die Opfer enthüllen, dass sie, als sie versuchten, ihre Gewinne abzuheben, stattdessen angewiesen wurden, noch mehr Krypto zu kaufen. Unnötig zu erwähnen, dass einige trocken gemolken wurden, wobei einer bis zu 100.900 Dollar verlor. Danach brechen die „Frauen“ die Krawatten ab.

Die Herausforderung, grenzüberschreitende Betrügereien aufzuspüren

Die Polizei von Hongkong kann weder bestätigen, dass die Websites tatsächlich auf Servern in Hongkong gehostet wurden, noch kann sie sagen, ob die Gruppe, die die Betrugsserie durchführte, ihren Sitz in Hongkong hatte. Anfang dieses Monats gaben sie an, dass sie die Untersuchung möglicherweise einstellen müssen, nachdem sie einen Monat lang damit beschäftigt waren.

„Es tut mir leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass der Fall keinen Bezug zu Hongkong hat, da sich die IP-Standorte der Websites jedes Mal ändern können“, sagte die Polizei.

Dies ist nur ein weiteres Beispiel dafür, wie es für die Strafverfolgungsbehörden immer schwieriger wird, Täter von Cyberkriminalität aufzuspüren. Ein Juni-Bericht von Investopedia zeigt, dass allein der Betrug mit Kryptowährungen täglich zu einem Verlust von etwa 9 Millionen US-Dollar führt.

Im Februar meldeten etwa 15 Opfer des Betrugs ihre Tortur der Polizei von Hongkong. Die Polizei leitete im Juni eine Untersuchung ein, konnte aber keine konkreten Hinweise finden.

Testamente von Opfern des Betrugs

Eines der Opfer, ein als Christian identifizierter deutscher Ingenieur, gründete im Januar eine Telegram-Gruppe, in der andere Opfer des Betrugs ihre Erfahrungen teilen sollten.

In Bezug darauf, wie er darin verwickelt wurde, verrät er, dass ihn im Dezember „eine Chinesin namens Li“ über die Messaging-App Ablo kontaktierte. In den nächsten zwei Monaten schrieb „Li“ ihm täglich eine Nachricht, um darüber zu sprechen, wie viel Geld sie mit OEN verdient. Christain tauschte Bitcoin gegen OEN an der Bitfex.vip-Börse und stellte fest, dass sich sein Gewinn verdoppelt hatte, sodass er weiter investierte. Als er versuchte, sein Geld abzuheben, konnte er jedoch nicht. Er verlor etwa 25.000 US-Dollar.

Andere Opfer durchliefen einen ähnlichen Zyklus, in dem sie von einer attraktiven Frau angesprochen wurden, Krypto kauften und gegen OEN eintauschten, bevor sie merkten, dass sie ihre Gewinne nicht abheben konnten. Andere sind ein in der Schweiz ansässiger Banker namens Raj, der etwa 24.500 Francs (26.500 US-Dollar) an „eine Frau namens Bella“ verlor, die er im Oktober 2020 auf Tinder traf, und Vincent, ein britischer Schiffsingenieur, der etwa 2.500 Pfund (3.400 US-Dollar) an „Chen“ verlor. von Tinder.

Die meisten Opfer haben enthüllt, dass ein großer Teil des Kryptos, das sie mit OEN-Coins gehandelt haben, in Binance-E-Wallets gelandet ist.

„In den E-Wallets befanden sich Krypto-Coins im Wert von mindestens 70 Millionen US-Dollar, nachdem wir die Transfers der Coins verfolgt hatten, aber Binance hat nichts unternommen, um einzugreifen“, sagte Vincent.


Quelle: Crypto-News-Flash.com

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

ETC-Rallyes nach Hard Fork, aber Graustufen-Verkäufe signalisieren Ärger

ETC-Rallyes nach Hard Fork, aber Graustufen-Verkäufe signalisieren Ärger

Der Ethereum Classic-Preisverlauf bietet nach seiner jüngsten Magneto-Hard-Fork-Entwicklung einen zinsbullischen Ausblick. Der Krypto-Investmentgigant Grayscale signalisiert …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?