Stuttgart Aktuell

Kräftige Schneefälle in Köln: Warnung vor Frost und Schneebruch

Unerwartete Wetterkapriolen: Schnee und Frost im Frühling in Köln

Eine Schnee- und Kaltfront traf am Sonntag (21. April) die Stadt Köln und die umliegende Region. Die Temperaturen fielen am frühen Sonntagmorgen in Köln auf bis zu zwei Grad, während in der Eifel mehrere Zentimeter Neuschnee fielen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte vor Frost, Glätte und in einigen Teilen von Nordrhein-Westfalen vor erheblichen Schneemassen. Besonders im Sauerland sowie in den Kreisen Paderborn und Höxter lagen am Sonntagvormittag teilweise bis zu zehn Zentimeter Neuschnee.

Die Schneefallgrenze sank zeitweise unter 300 Meter, mit überwiegend trockenem Wetter in Köln und der umliegenden Region, während der Schnee hauptsächlich in der Eifel an der belgischen Grenze fiel. Starker Schneefall wurde auch in der Städteregion Aachen am Sonntagmorgen beobachtet, doch in den tieferen Lagen blieb der Schnee nicht liegen. Im Gegensatz dazu meldeten Ostwestfalen und das Sauerland schneebedeckte Straßen, wobei eine Wetterstation im Kreis Höxter seit Samstagabend etwa 17 Liter Niederschlag pro Quadratmeter, hauptsächlich in Form von Schnee, verzeichnete.

Der DWD prognostizierte weiterhin Schnee- und Schneeregen bis in die Mittagsstunden und warnte örtlich vor Glätte, insbesondere aufgrund des entstehenden Schneematsches. Die Temperaturen blieben frostig, wobei die Höchstwerte in Köln und der Region in der Nacht zum Montag zwischen 3 und -1 Grad liegen sollen. Abgesehen von Nordrhein-Westfalen gab es aufgrund des plötzlichen Schneefalls auch starke Beeinträchtigungen in Sachsen und Sachsen-Anhalt, wo kurzzeitig vereiste Fahrbahnen zu mehreren Unfällen führten. Behörden und Wetterdienste warnten lokal vor Schneebruch an Bäumen, die plötzlich umstürzen könnten.

Der Einfluss des Klimawandels begünstigt zunehmend häufiger auftretende Extremwetterereignisse in Deutschland. Erst vor wenigen Wochen wurden in einigen Gemeinden am zweiten Aprilwochenende Temperaturen von mehr als 30 Grad gemessen. Auch in Köln und der Region stiegen die Temperaturen teilweise deutlich über 25 Grad.

Siehe auch  Protest gegen Mountainbike-Strecke am Venusberg: Naturschützer übergeben Petition an Oberbürgermeisterin Dörner

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"