Konsultationsverfahren zur EU-Wasserrahmenrichtlinie

Konsultationsverfahren zur EU-Wasserrahmenrichtlinie

Das Umweltministerium hat den Konsultationsprozess zu den Bewirtschaftungsplänen der Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union eingeleitet.

Das Umweltministerium hat die Entwürfe der aktualisierten Bewirtschaftungspläne und der damit verbundenen Maßnahmenprogramme zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie für den Zeitraum von 2022 bis 2027 veröffentlicht. Der offizielle Anhörungsprozess beginnt. Bürger, Verbände und andere Interessenten haben nun sechs Monate Zeit, sich zu den Entwürfen zu äußern.

„Die EU-Wasserrahmenrichtlinie setzt uns ein ehrgeiziges Ziel: den guten Zustand der europäischen Gewässer. Dies bedeutet, dass wir verantwortungsbewusst mit der Ressource „Wasser“ umgehen und die Gewässer nachhaltig bewirtschaften müssen. Mit den Managementplänen und Maßnahmenprogrammen zeigen wir, wie wir dieses Ziel erreichen können “, sagte Umweltminister Franz Untersteller. Die Beteiligung der Öffentlichkeit hat in Baden-Württemberg höchste Priorität. Neben der formell festgelegten Beteiligung konnten die Bürger einen Beitrag zur Erstellung der Entwürfe leisten. Rund 1000 Tipps von Bevölkerung und Verbänden zeigen das große Interesse am Vorfeld.

Folgen des Klimawandels als neue Handlungsfelder

Die ersten Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie wurden 2009 erstellt. Diese werden alle sechs Jahre aktualisiert. Baden-Württemberg hat von Anfang an die Verbesserung der Hydromorphologie, die Schaffung von Passierbarkeit an Hindernissen und das damit verbundene Abflussverhalten sowie die Reduzierung des Nährstoff- und Schadstoffeintrags aus Punktquellen wie Kläranlagen und aus verfolgt diffuse Quellen wie die Landwirtschaft. Neue Themen im Zusammenhang mit dem Klimawandel sind die Reduzierung des Temperatureintrags in Flüsse und Bäche und in geringerem Maße die Frage der quantitativen Verschmutzung des Grundwassers.

Ein großer Teil der Maßnahmen wurde seit 2009 erfolgreich umgesetzt. Dies zeigt, dass rund die Hälfte der geplanten Maßnahmen im Bereich der Hydromorphologie abgeschlossen wurden. Im Maßnahmenprogramm Punktquellen liegt der Umsetzungsstatus bei rund 85 Prozent und im Maßnahmen zur Abwasserentsorgung bei rund 64 Prozent. Die Planung der Maßnahmen in den aktuellen Entwürfen basiert auf landesweiten Studien im Bereich Abwasserbehandlung und Wasserstruktur. Basierend auf den fundierten Erkenntnissen aus diesen Studien wurde ein deutlich erhöhter Handlungsbedarf festgestellt, der zur Erreichung der Ziele erforderlich ist. Der Klimawandel ist bereits ein immer größerer Faktor für Unsicherheit und Einfluss.

Initiative “Blue Good – wir verbessern Gewässer”

„Im September 2020 werden wir die landesweite Initiative haben, um die Bemühungen zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie als Marke zu vertreten “Blau gut – wir machen Wasser besser!” gestartet. Die zahlreichen umgesetzten und geplanten Maßnahmen und Aktivitäten sind am einheitlichen Logo erkennbar “, fügte der Minister hinzu. Durch diese Initiative erhalten die Bürger zusätzliche Informationen zu den bereits vor Ort und über die Website „Blaues Gut“ ergriffenen Maßnahmen.

Initiative “Blue Good – wir verbessern Gewässer!”

Umweltministerium: Beteiligung der Öffentlichkeit an der Wasserrahmenrichtlinie in Baden-Württemberg

Umweltministerium: Wasserschutz und Hochwasserschutz

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Mein-Stuttgart.com steht zum Verkauf. Machen Sie uns ein Angebot

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite

Anzeige



Auch interessant

Der Staat unterstützt die Initiative RadKULTUR 2021 in 17 Gemeinden

Staatliche Sponsoren RadKULTUR 2021 in 17 Gemeinden

In diesem Jahr unterstützt der Staat mit der RadKULTUR-Initiative 17 Städte und Bezirke dabei, das …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?