Kokain im Wert von 40 Millionen Pfund in Kaffeebeuteln im Nespresso-Werk entdeckt

Mitarbeiter einer Nespresso-Fabrik in der Schweiz waren laut Polizei fassungslos, als sie mehr als 500 Kilogramm Kokain entdeckten, das in einer Ladung Kaffeebohnen aus Brasilien versteckt war.

Nespresso-Mitarbeiter informierten die Polizei über den Fund am Produktionsstandort in Romont, einer Kleinstadt zwischen Genf und Bern.

Die Polizei sagte, das Kokain sei zu mehr als 80 Prozent rein und sein Marktwert werde auf mehr als 50 Millionen Franken (41 Millionen Pfund) geschätzt.



“Für Freiburg ist es definitiv eine grosse Beschlagnahme, es ist wirklich etwas ganz Aussergewöhnliches”, sagte Marc Andrey, Sicherheitschef des Kantons Freiburg. “Es ist das erste Mal, dass wir so einen Fund haben, 500 Kilogramm.”

Die Chargen seien isoliert worden und die Substanz sei mit nichts in Kontakt gekommen, das in der Nespresso-Produktion verwendet werde, teilte die Polizei mit. Eine Untersuchung wurde eröffnet.

„Wir möchten den Verbrauchern versichern, dass alle unsere Produkte sicher zu konsumieren sind“, sagte das Kaffeeunternehmen in einer Erklärung.

Quelle: The Telegraph

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Liz Truss: Wladimir Putin muss besiegt, nicht besänftigt werden

Ukrainekrieg – Sonderartikel Liz Truss wird am Donnerstag davor warnen, Wladimir Putin zu besänftigen, und …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>