GanztagsschulePsychologieSchuleStiftung LesenStuttgart AktuellWeiterbildung

Klett und Stiftung Lesen unterstützen mit neuen Materialien den Ganztag – Pressemeldung

Ein Gewinn für die Leseförderung: Klett und Stiftung Lesen unterstützen mit neuen Materialien den Ganztag

Mit dem Ziel, die Leseförderung im außerunterrichtlichen Ganztag zu stärken, kooperieren der Ernst Klett Verlag und die Stiftung Lesen mit einem umfangreichen Materialangebot. Die neue Förderheftreihe „Wir lesen“ wurde speziell für die Klassen 1 bis 4 entwickelt. Begleitend dazu stellt die Stiftung Lesen im Schulportal didaktische Materialien zur Verfügung.

Die Leseförderhefte „Wir lesen“ erweitern das schulische Lernen um motivierende Lesespiele und Übungen aus den Bereichen Worterkennung und Leseverstehen. Sie sollen die Lesefreude bei Kindern der Klassen 1 bis 4 wecken und sind somit eine Ergänzung zum regulären Unterricht. Zusätzlich enthält das Begleitmaterial Tipps und Praxisimpulse für pädagogisches Personal, um eine nachhaltige Leseförderung zu gewährleisten.

Um auch das nicht geschulte Personal in der Hausaufgaben- oder Nachmittagsbetreuung zu unterstützen, werden niedrigschwellige Tipps und Praxisimpulse bereitgestellt. Dies ermöglicht pädagogischem Personal in der Ganztagsschule, die Kinder beim Lesenlernen zu unterstützen.

Um die Schulen bei der Einführung der neuen Materialien zu unterstützen, veranstalten Klett und Stiftung Lesen eine Verlosung, bei der deutschlandweit 500 Materialpakete gewonnen werden können. Die Materialpakete enthalten jeweils einen Klassensatz der Förderhefte „Wir lesen“.

Die Leseförderhefte „Wir lesen“ 1 und 2 werden am 22. Mai bzw. am 15. Juli im Ernst Klett Verlag veröffentlicht. Die Hefte 3 und 4 sollen im Herbst folgen.

Die Kooperation zwischen Klett und der Stiftung Lesen ist Teil des Projekts #KlettLesepakt, bei dem sich der Ernst Klett Verlag für die Leseförderung und die Stärkung der Lesekompetenz an Grundschulen engagiert.

Das außerunterrichtliche Leseförderungsangebot ist besonders wichtig, da etwa jedes vierte Kind am Ende der Grundschulzeit nicht ausreichend lesen kann. Dies kann weitreichende Folgen für die weitere Bildung der Kinder haben. Daher ist es von großer Bedeutung, Unterstützung und Fördermöglichkeiten auch außerhalb des regulären Unterrichts anzubieten.

Siehe auch  Bio-Milchviehhaltung: Lösungen für das Kälberproblem - Studie der Uni Hohenheim

Die Stiftung Lesen ist eine deutschlandweite Initiative, die sich für die Leseförderung bei Kindern und Jugendlichen einsetzt und in Kooperation mit verschiedenen Partnern Programme und Kampagnen zur Förderung des Lesens durchführt.

Tabelle:

Material Klassen Verfügbarkeit
„Wir lesen“ Heft 1 1-4 22. Mai
„Wir lesen“ Heft 2 1-4 15. Juli
„Wir lesen“ Heft 3 1-4 Herbst
„Wir lesen“ Heft 4 1-4 Herbst

Quelle: Pressemitteilung

Kontakte:
– Ernst Klett Verlag: Anja Vrachliotis, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel: 0711 6672 1166, Mobil: 0174 975 2670, E-Mail: pr@klett.de
– Stiftung Lesen: Mareike Bier, PR & Kommunikationsmanagerin, Tel.: 06131 / 2 88 90-36, E-Mail: mareike.bier@stiftunglesen.de



Quelle: Stiftung Lesen / ots

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"