Klare Regeln für Reiserückkehrer

Klare Regeln für Reiserückkehrer

Vor dem Hintergrund der sich ausbreitenden Delta-Variante mahnt Gesundheitsminister Manne Lucha auch im Urlaub zur Vorsicht. Für Rückkehrer aus dem Ausland gelten bestimmte Prüfungs- und Trennungsregeln.

Die Sommerferien stehen vor der Tür und viele Bürger planen ihren Urlaub im Ausland. Vor dem Hintergrund der sich ausweitenden Delta-Variante appelliert Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha dringend an die Leute, vorsichtig zu sein. „Wir alle hatten ein hartes Jahr mit vielen Einschränkungen – wir haben uns jetzt einen unbeschwerten Urlaub verdient. Das Infektionszahlen weiter sinken, dürfen wir diesen großen Erfolg nicht dadurch gefährden, dass wir nachlässig sind und das Virus aus dem Urlaub mitbringen“, so Lucha.

Rückreisende sollten sich freiwillig testen lassen

Viele Urlaubsziele wie Österreich, Schweiz und Italien sind mittlerweile nur noch vom Robert-Koch-Institut Risikobereich klassifiziert. Tests sind hier nur notwendig, wenn die Rückreise mit dem Flugzeug erfolgt. “Ich empfehle trotzdem allen Rückkehrern, sich freiwillig testen zu lassen, auch wenn dies nicht obligatorisch ist”, sagte der Gesundheitsminister. „Wir haben im Land eine bundesweite Infrastruktur aufgebaut, die es allen Baden-Württembergern ermöglicht, die kostenlosen Bürgertests einfach zu erreichen. Das sollten wir nutzen. “

Urlauber sollten zudem im Auge behalten, wie das Robert-Koch-Institut ihr Reiseziel bewertet. Nach der Rückkehr aus Virusvariantengebieten – wie derzeit in Großbritannien und Portugal – muss man sich 14 Tage in Quarantäne befinden und kann diese Quarantäne nicht vorzeitig mit Tests beenden. Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene.

Für Rückkehrer aus dem Ausland gelten derzeit folgende Regelungen:

Prüfpflicht:

Nach Aufenthalt in einem Niedrigrisikogebiet muss spätestens 48 Stunden nach Einreise der Nachweis erbracht werden, dass keine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt Einreiseportal der Bundesrepublik übermittelt werden.

Fluggäste, die mit dem Flugzeug reisen oder nach einem früheren Aufenthalt in einem Gebiet mit hoher Inzidenz oder einer Virusvariante, müssen sich vor dem Abflug testen lassen und ein negatives Testergebnis der Fluggesellschaft, beispielsweise der Fluggesellschaft, vorlegen (außer in Gebieten mit Virusvarianten, in denen der Transport in der Regel erfolgt) verboten und eine Impfung oder ein Impfpass vorgelegt wird) Nachweis der Genesung nicht ausreichend). Beweise können auch verlangt werden, wenn die Bundespolizei Einwanderungskontrollen in Deutschland durchführt.

Der Testnachweis muss sich auf einen Test beziehen, der maximal 48 Stunden (bei Antigentests) bzw. 72 Stunden (PCR) zurückliegt. Für die Berechnung dieser Fristen ist der Zeitpunkt der Einreise maßgebend. In Virusvariantengebieten wird die Antigentestzeit auf 24 Stunden verkürzt.

Trennungspflicht:

Wird der Einreisenachweis vor der Einreise aus einem normalen Risikogebiet verschickt, ist keine Quarantäne erforderlich. Andernfalls endet die Quarantänepflicht, die in der Regel zehn Tage beträgt, mit der Vorlage des Nachweises. Nach einem vorherigen Aufenthalt in Hochinzidenzgebieten kann die Prüfung frühestens fünf Tage nach Einreise durchgeführt werden. Nach dem Aufenthalt in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne 14 Tage und eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne ist nicht möglich – dies gilt auch für Personen mit Genesungs- oder Impfausweis.

Robert Koch-Institut: Informationen zur Ausweisung internationaler Risikogebiete

Bundesgesundheitsministerium: Fragen und Antworten zur digitalen Einreiseregistrierung, Dokumentationspflichten und Einreisequarantäne

Digitale Eintrittsregistrierung

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserer Messenger-Dienst Sie erhalten alle Änderungen und wichtige Informationen immer als Push-Nachricht auf Ihr Handy.

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Kompetenzzentrum für Lernspiele in Heidelberg eröffnet

Kompetenzzentrum für Lernspiele in Heidelberg eröffnet

In Heidelberg wurde das Kompetenzzentrum für Lernspiele im Bereich Gesundheit und Life Sciences eröffnet. Der …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?