Stuttgart Aktuell

Katharina Grosse: Farbgewaltige Retrospektive im Kunstmuseum Bonn

Das Geheimnis der Farben: Katharina Grosses faszinierende Retrospektive im Kunstmuseum Bonn

Das Kunstmuseum Bonn präsentiert eine eindrucksvolle Retrospektive über das Schaffen von Katharina Grosse. Unter dem Titel „Studio Paintings“ stehen gemalte und gesprühte Gemälde im Mittelpunkt der farbgewaltigen Ausstellung. Zu sehen sind großformatige Leinwandarbeiten, die im Atelier entstanden sind und weniger Beachtung in der Öffentlichkeit erhalten haben.

Katharina Grosse, geboren 1961 in Freiburg und heute in Berlin und Neuseeland lebend, ist bekannt für ihre expansiven Spray-Arbeiten. Ein bekanntes Monumentalwerk von ihr ist „In seven Days Time“ aus dem Jahr 2011, das vor dem Museum als sieben Meter hohe und 20 Meter lange Außenskulptur steht, die eine markante Signatur des Museums darstellt.

Die Künstlerin beschäftigt sich intensiv mit der Farbe und deren physischen und optischen Eigenschaften. Durch das Experimentieren mit Farbschichten erzeugt sie Sinnestäuschungen und suggeriert Bewegung in ihren Bildern. Katharina Grosse hinterfragt in ihrem Schaffensprozess grundlegende Konzepte der Malerei und schafft innovative Sinneswahrnehmungen für ihr Publikum.

Stephan Berg, Museumschef und Kurator der Ausstellung, betont die wichtige Rolle der Leinwandarbeiten von Katharina Grosse. Die Auswahl der 40 Leinwandbilder spannt einen Bogen von frühen Werken aus den späten 1980er-Jahren bis zu neueren Arbeiten. Berg beschreibt Grosses Malerei als eine radikale Befragung von Malerei und lobt ihre künstlerische Revolution im Umgang mit dem Medium.

Von Pinsel zur Spritzpistole, von Öl zu Acryl – Grosse hat im Laufe ihrer Karriere ihre Techniken weiterentwickelt und die Grenzen der Malerei erweitert. Neben großen Leinwandarbeiten integriert sie auch räumliche Interventionen, die die Betrachter zum Nachdenken anregen und neue Dynamiken in der Kunst offenbaren.

Die Ausstellung in Bonn gliedert sich in zwei große thematische Felder: „Wiederholungen, Revisionen, Neufindungen“ und „Risse, Brüche“. Diese Bereiche zeigen die vielschichtige Arbeitsweise von Katharina Grosse und die Innovationen, die sie in der Malerei hervorbringt. Die Ausstellung setzt ein deutliches Statement und präsentiert ein beeindruckendes Farbspektakel für die Besucher.

Siehe auch  Fotografin zerreißt Fotos aus Wut: Freundschaft auf dem Prüfstand

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"