Kampf gegen das Coronavirus in Stuttgart: Ärzte wollen Impfung dezentralisieren

40 Impfungen pro Tag sind möglich, sagt Hedda Reuss-Binstadt Foto: Lichtgut / Kovalenko

Auch in Stuttgart wollen Hausärzte ihre Patienten so schnell wie möglich gegen das Coronavirus impfen. Erste Erfahrungen in der Pilotpraxis zeigen, dass dies möglich ist. Der Aufwand in der Praxis ist jedoch erheblich, insbesondere mit dem Impfstoff des Herstellers Biontech.

Stuttgart – Wenn Sie es sportlich ausdrücken wollen, können Sie sagen: Allgemeinmediziner stehen bei der Impfung gegen Corona am Anfang. Und die Spannung in den Übungen nimmt zu. Nicht, weil das Startdatum klar ist. “Ich weiß noch nichts”, sagt Markus Klett, Sprecher der Stuttgarter Ärzteschaft. Trotzdem haben die Praktiken mit der Impfung zu tun. „Patienten rufen jeden Tag an“, erklärt Markus Klett.

?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Verbotene Corona-Demos in Stuttgart: Strafanzeigen kommen von allen Seiten

Das Ende der Linie in der Hirschstraße: Die Polizei stellt Hunderte von meist maskenfreien Querdenkern …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?