Soziales

Jung und engagiert: Ministerpräsident Kretschmann lobt Ehrenamt beim Neujahrsempfang

Neujahrsempfang der Landesregierung: Ministerpräsident hebt Engagement junger Menschen hervor

Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Landesregierung stand das Thema Ehrenamt im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Baden-Württemberg – jung und engagiert“ betonte Ministerpräsident Winfried Kretschmann die beeindruckende Vielfalt des Engagements im Land und hob dabei besonders die Rolle junger Menschen hervor.

In seiner Rede am Freitag, den 26. Januar 2024, würdigte Kretschmann das Engagement junger Menschen neben Schule, Ausbildung oder Studium. Trotz der knappen Freizeit investieren sie Zeit, Kraft und Ideen, um einen positiven Beitrag zu leisten. Rund 800 Gäste, insbesondere junge Menschen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich einsetzen, wurden im Neuen Schloss in Stuttgart begrüßt.

Der Ministerpräsident unterstrich die Bedeutung des Engagements junger Menschen in einer Zeit, in der viele Veränderungen stattfinden und neue Herausforderungen entstehen. Junge Menschen treiben den Wandel an, sei es durch ihre Ideen, Fragen oder Engagement.

Die Betonung des Ehrenamts und die Anerkennung des Engagements junger Menschen bei einem offiziellen Neujahrsempfang sendet eine starke Botschaft an die Gesellschaft. Es unterstreicht die Bedeutung des Ehrenamts und die Wertschätzung für das Engagement junger Menschen, die trotz ihrer eigenen Verpflichtungen Zeit und Energie investieren, um anderen zu helfen.

Die öffentliche Anerkennung des Engagements junger Menschen und die Wertschätzung ihres Beitrags könnten positive Auswirkungen auf die Motivation und das Selbstwertgefühl junger Menschen haben. Durch die hervorgehobene Anerkennung könnte sich auch das Interesse an ehrenamtlicher Arbeit bei anderen jungen Menschen erhöhen, was langfristig zu einer verstärkten Partizipation und einem gestärkten Gemeinschaftssinn in der Gesellschaft führen könnte. Es bleibt zu hoffen, dass die Botschaft des Neujahrsempfangs auch langfristig eine positive Wirkung auf die Beteiligung junger Menschen am Ehrenamt haben wird.

Siehe auch  Der Tübinger Modelltest "Öffnen mit Sicherheit" wird erweitert

Alexander Schneider

Alexander Schneider ist ein erfahrener Journalist aus Stuttgart, der sich auf Politik und Wirtschaft spezialisiert hat. Er hat Politikwissenschaften und Betriebswirtschaft an der Universität Hohenheim studiert und ist seitdem als Autor und Analyst für verschiedene regionale und überregionale Medien tätig. Alexander ist Mitglied des Verbands der Wirtschaftsjournalisten und hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine tiefgründigen Analysen und investigativen Recherchen erhalten. In seiner Freizeit engagiert er sich in lokalen politischen Initiativen und ist ein begeisterter Anhänger des VfB Stuttgart.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"