Jugendliche und Mütter aus Stuttgart berichten: Corona schlägt Familien mit weniger Geld

Im Jahr 2020 galten 15,9 Prozent der Bevölkerung in Deutschland als arm – ein höherer Prozentsatz als je zuvor seit der Wiedervereinigung. Foto: Bild-Allianz / dpa / Gero Breloer

Auch im wohlhabenden Stuttgart leben Menschen mit wenig Geld in beengten Wohnungen. Die Pandemie trifft sie besonders hart, wie die Erfahrungen von drei jungen Menschen und zwei Müttern zeigen. Der VdK ruft daher zu Lerngruppen auf.

Stuttgart – Irgendwann konnte Nikola S. es mit den beiden Töchtern zu Hause nicht mehr aushalten. Sie rief das Jugendamt an. “Wir hatten immer Streit, ich war völlig überwältigt.” Nikola S. ist alleinerziehend. Beide Töchter (acht und neun Jahre alt) haben ein Aufmerksamkeitsdefizit. Sie leben zusammen in einer Dreizimmerwohnung in Stuttgart. Oft gibt die Mutter aus Verzweiflung den Mädchen irgendwann ein Handy, damit sie tief durchatmen können, “aber ich weiß, dass das nicht gut ist”.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Tipps des Mentaltrainers: Wie kommen Sie besser durch die Pandemie?

Gunda Tibelius hatte vor einem Jahr viele Misserfolge zu bewältigen. Jetzt hat sie so viele …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?