Jugendkonzepte für die Stadt: Stuttgart arbeitet an der Nacht des Aufstands

Friedlich und entspannt, hier ein Bild aus dem Sommer 2020, Stuttgarter und Besucher wollen den Schlossplatz. Foto: Lichtgut / Leif Piechowski

Stadt, Handel, Polizei und Jugendhilfe sollten die Stadt jugendfreundlich machen, und eine Jugendstudie soll mehr Fakten über das Aufwachsen in Stuttgart liefern.

Stuttgart – Die Nacht vom 21. Juni 2020 hat sich erschüttert. Nach der polizeilichen Kontrolle eines 17-Jährigen in Eckensee kam es in der Stuttgarter Innenstadt zu Unruhen, die enormen Schaden anrichteten – materiell, rechtlich und körperlich. Jetzt gibt es ein Konzept, das darauf abzielt, zwischen den Interessen der Nutzer der Innenstadt zu vermitteln. Es wurde am Montag dem Jugendhilfeausschuss vorgelegt und dort begrüßt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

# taboola-Below-Paid-Article-Thumbnails * {Schriftfamilie: “Roboto Slab”; }.
Inspiriert von Stuttgarter Nachrichten

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

Lob und Kritik in Stuttgart: Der Plan für einen Gäubahn-Tunnel am Flughafen zieht Kreise

Die Fahrzeit der Gäubahn, hier ein Zug bei Immendingen im Landkreis Tuttlingen, soll zwischen Stuttgart …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?