Deutschland

Israel erinnert an 6 Millionen Juden, die im Holocaust getötet wurden

JERUSALEM (AP) – Israelis hielten am Dienstag für eine landesweite Schweigeminute in Erinnerung an die 6 Millionen jüdischen Opfer des Holocaust an, als eine zweiminütige Sirene im ganzen Land heulte.

Fahrzeuge und Fußgänger hielten auf Straßen und Autobahnen an, während Israelis mit gesenkten Köpfen in feierlichem Gedenken an diejenigen standen, die von Nazideutschland und seinen Kollaborateuren im Zweiten Weltkrieg systematisch getötet wurden.

Der düstere Tag wird auch von Zeremonien und Gedenkfeiern in Schulen und Gemeindezentren geprägt. Restaurants und Cafés schließen, und Fernseh- und Radiosender spielen Programme zum Thema Holocaust.

Ein Drittel der Juden weltweit wurde im Holocaust ermordet. Nach der Gründung Israels im Jahr 1948 flohen Hunderttausende Überlebende in den jüdischen Staat.

Die offiziellen Gedenkfeiern begannen am Montagabend mit einer Zeremonie in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, als sechs Überlebende, darunter einer der wenigen verbliebenen Überlebenden des Aufstands im Warschauer Ghetto, Fackeln zum Gedenken an die 6 Millionen Toten entzündeten.

Nach monatelangen Protesten gegen die geplante Justizrevision von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, die das Land gespalten hat, hat Israels Aushängeschild zur nationalen Einheit aufgerufen.

Quelle: APNews

Siehe auch  Deutscher Fußball steht vor Entscheidung über Trainer, Liga-Chef

Sophie Müller

Sophie Müller ist eine gebürtige Stuttgarterin und erfahrene Journalistin mit Schwerpunkt Wirtschaft. Sie absolvierte ihr Studium der Journalistik und Betriebswirtschaft an der Universität Stuttgart und hat seitdem für mehrere renommierte Medienhäuser gearbeitet. Sophie ist Mitglied in der Deutschen Fachjournalisten-Assoziation und wurde für ihre eingehende Recherche und klare Sprache mehrmals ausgezeichnet. Ihre Artikel decken ein breites Spektrum an Themen ab, von der lokalen Wirtschaftsentwicklung bis hin zu globalen Finanztrends. Wenn sie nicht gerade schreibt oder recherchiert, genießt Sophie die vielfältigen kulturellen Angebote Stuttgarts und ist eine begeisterte Wanderin im Schwäbischen Wald.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"