Drei Vorzeigeprojekte zu Industrie 4.0 ausgezeichnet

Innovative Ausbildungsprojekte ausgezeichnet

Fünf Industrieunternehmen des Landes wurden im Wettbewerb „Industrie 4.0 Talente“ für ihre innovativen Ausbildungsprojekte ausgezeichnet. Mit der Preisverleihung erhalten Nachwuchskräfte eine Bühne, um ihr Talent und ihre Entwicklungen zu präsentieren.

Dr. Patrick RappStaatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, stellte in einer virtuellen Preisverleihung insgesamt fünf Ausbildungsprojekte des Wettbewerbs vor „Industrie 4.0 Talente“ Ausgezeichnet. „Die Möglichkeiten von Industrie 4.0 sind noch lange nicht ausgeschöpft. Das beweisen uns einmal mehr die spannenden Ideen und unterschiedlichen Anwendungs- und Themengebiete der hier ausgezeichneten Projekte. Die Erkenntnisse, die in den spielerisch entwickelten Use Cases entstanden sind, können einen entscheidenden Beitrag zur zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Unternehmen leisten“, so die Staatssekretärin. Bereits zum dritten Mal wurde der Wettbewerb „Industrie 4.0 Talente“ ausgeschrieben. Herausragende Industrie 4.0-Umsetzung Beispiele in der Ausbildung gesucht und die ausgewählten Projekte mit den beteiligten Auszubildenden öffentlich ausgezeichnet.

Für eine erfolgreich etablierte digital vernetzte Wertschöpfungskette ist ein früher und praxisnaher Kontakt der Auszubildenden mit dem Thema Industrie 4.0 heute unerlässlich. „Mit dem Talentwettbewerb Industrie 4.0 wollen wir die frühen Erfolge in der Ausbildung sichtbar machen. Talent, Tools und Offenheit sind Kernkompetenzen für die Zukunft unserer Unternehmen, die immer enger zu ganzen Wertschöpfungsnetzwerken zusammenwachsen.“

Eine Fachjury ermittelt die Gewinner

Die eingereichten Bewerbungen werden von einer eigens eingesetzten Fachjury bewertet Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg überprüft und die Gewinner ermittelt. Im Rahmen der dritten Preisverleihung wurden insgesamt fünf Ausbildungsprojekte in Industrieunternehmen von der Fachjury ausgewählt:

  • ARBURG GmbH & Co. KG: Smart Bratwurst – Digitalisierung der Bratwurstzubereitung
  • HAINBUCH GmbH SPANNENDE TECHNIK: Coropel3000 – Smarte Zutrittskontrolle für das Testzentrum in Marbach am Neckar
  • HAINBUCH GmbH SPANNENDE TECHNIK: Roborace – Roboterwettbewerb mit LEGO Mindstorms
  • Metabowerke GmbH: Elektrowerkzeugplattform – Konzeption und Entwicklung einer IoT-Plattform für Elektrowerkzeuge
  • Pumpenfabrik Wangen GmbH: Mobiles Lernen in Smart Factories – Mobiles Lernen und digitale Lerninhalte

Die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ wurde 2015 gegründet

Die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg wurde 2015 auf Initiative des Wirtschaftsministeriums gegründet. Es unterstützt insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie die mittelständische Industrie bei den Herausforderungen der digitalen Transformation.

Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Koordinierungsstelle der Allianz Industrie 4.0 seit Beginn VDMA Baden-Württemberg befindet sich. Zu den mehr als 50 Partnern zählen Unternehmen, Kammern, Verbände, Cluster, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Sozialpartner und die L-Bank.

Nachdem das Land bereits den sehr erfolgreichen Wettbewerb über die Allianz Industrie 4.0 gewonnen hatte „100 Orte für Industrie 4.0“ etabliert, startete Ende 2020 der neue Wettbewerb „Industrie 4.0 Talente“. Im Rahmen des Wettbewerbs „Industrie 4.0 Talente“ werden baden-württembergische Industrieunternehmen für die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0-Projekten in der Ausbildung ausgezeichnet.

Allianz Industrie 4.0: Über uns

YouTube-Kanal Allianz 4.0 Baden-Württemberg: Preisverleihung der Industrie 4.0-Talente

Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Zahlreiche News, Ratgeber und Jobs in Stuttgart und Umgebung.



Auch interessant

Ausbau des Zentrums für frugale Produkte und Produktionssysteme

Das Land unterstützt den Ausbau des Zentrums für sparsame Produkte und Produktionssysteme in Stuttgart. Sie …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>