Land setzt Initiative für energetische Gebäudesanierung fort

Initiative zur energetischen Gebäudesanierung erweitert

Das Umweltministerium, die Genossenschaft und die Bausparkasse Schwäbisch Hall haben ihre Zusammenarbeit zur Förderung einer energieeffizienten Gebäudesanierung erweitert. Die “Energetic Renovation Initiative” gilt zunächst für weitere zwei Jahre.

Das Ministerium für Umwelt, Klimaschutz und Energie, das Genossenschaft Baden-Württemberg (BWGV) und die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Fortsetzung ihrer vertrauensvollen Zusammenarbeit zur Förderung einer energieeffizienten Gebäudesanierung. Die Umweltminister haben die entsprechende Kooperationsvereinbarung Franz Unterstellerunterzeichneten der BWGV-Präsident Dr. Roman Glaser und der Geschäftsführer der Bausparkasse Schwäbisch Hall, Reinhard Klein. Die “Energetic Renovation Initiative” gilt zunächst für weitere zwei Jahre – es ist bereits die fünfte Vereinbarung dieser Art.

Die Zusammenarbeit wurde um weitere zwei Jahre verlängert

“Für den Klimaschutz und die Energiewende im Land ist es wichtig, dass wir unsere Zusammenarbeit ausbauen”, sagte Untersteller heute. “Es gibt uns die Möglichkeit, bei Finanzierungsgesprächen zwischen Bankberatern und Kunden von Anfang an über die energieeffiziente Renovierung nachzudenken und diese umzusetzen.”

In Baden-Württemberg gibt es rund 2,4 Millionen bestehende Gebäude. Der Minister fügte hinzu, dass hier ein großes Potenzial zur Reduzierung schädlicher Treibhausgasemissionen bestehe. Neben den gezielten Finanzierungsprogrammen des Staates motivieren Initiativen wie diese die Eigentümer, ihre Immobilien mit guter Beratung und finanzieller Unterstützung zu modernisieren. “Und eine klimafreundliche Renovierung ist nicht teurer”, betonte Untersteller. Im Gegenteil: Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach oder eine Pelletheizung schützen nicht nur das Klima langfristig, sondern auch Ihren Geldbeutel.

Der Klimawandel kann ohne Wohnimmobilien nicht gelingen

Klein stimmte Unterstellers Worten zu. „Die Klimawende kann ohne Wohnimmobilien nicht gelingen“, betonte der Vorstandsvorsitzende der Bausparkasse Schwäbisch Hall. „Wer jetzt handelt und seine eigenen vier Wände modernisiert, profitiert von einer sehr attraktiven Finanzierung. Wer abwartet und sieht, zahlt einen immer höheren Energiepreis. “”

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg setzen sich ebenfalls voll und ganz für die Energie- und Heizungsumstellung ein, erklärte BWGV-Präsident Glaser: „Mit dieser gemeinsamen Initiative zeigen die Genossenschaftsbanken des Landes und der BWGV, dass ihnen der Klimaschutz am Herzen liegt . Darüber hinaus unterstreichen die Volksbanken und Raiffeisenbanken ihre langjährige Expertise bei der Finanzierung von Energieinvestitionen. “”

Umweltministerium: Energieeffizienz

Umweltministerium: Gebäudesanierung

Zukünftiges altes Gebäude

.
Inspiriert von Landesregierung BW

Ein guter Tipp ist auch regelmäßig auf der Facebook-Seite Mein Stuttgart vorbeizuschauen. Dort erhalten Sie zahlreiche nützliche News, Ratgeber und jede Menge Jobs in Stuttgart und Umgebung.

Zur Facebook-Seite



Auch interessant

200.000 Euro für den Ausbau des lokalen Heizungsnetzes in Kirchheim

Land fördert Ausbau des Wärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn

Das Land fördert den Ausbau des Nahwärmenetzes in Nürtingen und Niefern-Öschelbronn mit insgesamt knapp 400.000 …

Hinterlasse einen Kommentar

mehr
Erlaubt HTML-tags und Attribute: <a href="" title=""> <blockquote> <code> <em> <strong>

How to whitelist website on AdBlocker?